CASH - Home

Spar bietet wieder Bio-Saaten


Kategorie: Handel, LH, Food
11.04.2017 von Martin Ross

Frühling ist, und Spar bietet Bio-Saaten an: Unter dem Label „Spar wie früher“ machen Spar und Arche Noah auf alte und längst vergessene Bio-Saaten-Raritäten aufmerksam und bringen sie zurück in das Gemüsebeet der Spar-Kunden.


Zu den traditionellen Sorten, die man gemeinsam mit längst vergessenen Rezepten und Geschichten wiederbeleben und bewahren möchte, gehört die Bio-Buschbohne aus Niederösterreich: Zwischen Krems an der Donau und Grafenegg, wo üblicherweise Weinreben und Weinstöcke wachsen, ist die Heimat der Etsdorfer Buschbohne. Die Gartenbohne ist eine südamerikanische Einwanderin, die Mitte des 16. Jahrhunderts nach Mitteleuropa gelangte und seit den 1960er-Jahren bekannt ist.

Die glatten, länglichen grünen Hülsen der noch unreifen Bohnen, die Fisolen, sind fadenlos, geschmackvoll und fleischig. Die über Monate hinweg geernteten Bohnen der „Spar wie früher“-Bio-Buschbohne Etsdorfer sind elliptisch und glänzen schwarz. Die „Spar wie früher“-Bio-Saaten stammen ausschließlich aus österreichischen regionalen Bio-Betrieben, die dafür Sorge tragen, dass ursprüngliche Sorten langfristig erhalten bleiben. Mit Sorgfalt und Achtsamkeit, schonenden Produktions- und Erntemethoden pflegen die qualifizierten und regionalen Bio-Betriebe diese traditionellen Sorten.

Die Etsdorfer Bohne ist bloß ein Beispiel. Hier eine kleine Auswahl anderer bereits in Vergessenheit geratener Sorten, die durch „Spar wie früher“ wieder Einzug in die Gemüsebeete, Kochtöpfe und auf die heimischen Teller halten: die Bio-Walderdbeere „Rügen“, der Bio-Schildampfer, die Bio-Chili „Scharfer Spiral“ und die Bio-Gurke „Russkaja“ (ja, die heißt wirklich so); Hobbygärtner können also ab sofort mehr als 35 verschiedene „Spar wie früher“-Bio-Saaten im Gemüsebeet anpflanzen.

Seit 2012 kooperiert Spar mit der Arche Noah, der Gesellschaft für die Erhaltung der Kulturpflanzenvielfalt und ihre Entwicklung, um gemeinsam einen Beitrag zum Schutz und Fortbestand der Kulturpflanzenvielfalt zu leisten. Rund 40 Produkte (vorwiegend Saatgut/Samen) sind bisher aus dieser Kooperation entstanden. Die derzeit rund 50 „Spar wie früher“-Produkte sind exklusiv bei Spar, Eurospar und Interspar erhältlich.

Arche Noah

In Verbindung stehende Artikel:
20.03.2012Bio-Saaten wie früher
Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel

  • 14.06.2019

    Ikea Graz ist 30

    1989 zog Ikea auch nach Graz und ist dort immer größer geworden.

  • 14.06.2019

    Ferdinand Ebner hat renoviert

    Am 13. Juni 2019 eröffnete der frisch renovierte Adeg-Markt in Spittal an der Drau.

  • 14.06.2019

    Kaffee im Stadtpark

    Die junge Wiener Kaffeemarke Bieder & Maier betreibt ab sofort ein Pop-up im Wiener Stadtpark.

  • 14.06.2019

    Das Futter-Line-up auf der Donauinsel

    Der Interspar-Food-Truck macht auch heuer wieder Station am Donauinselfest, um die vielen Hungrigen...

  • 14.06.2019

    Darbo wächst weiter

    Mit einem Umsatz von 140,3 Millionen Euro erreichte das Tiroler Familienunternehmen im vergangenen...