CASH - Home

Spar spart beim Zucker


Kategorie: Handel, LH, Eigenmarken, Food
23.11.2018 von Martin Ross

Knapp 400 Tonnen Zucker oder mehr als 100 Millionen Stück Würfelzucker wurden seit Anfang der Initiative bei den Spar-Eigenmarkenprodukten eingespart.

Bereits 400 Tonnen Zucker hat Spar seit Anfang 2017 eingespart © Spar/APA
Bereits 400 Tonnen Zucker hat Spar seit Anfang 2017 eingespart © Spar/APA

75 Prozent der Österreicher wollen ihren Zuckerkonsum einschränken – 41 Prozent davon sogar unbedingt. Spar will diesen Wunsch erfüllen und hat seine Eigenmarkenprodukte auf ein diesbezügliches Einsparungspotenzial überprüft. Gramm für Gramm hat man seit Anfang 2017 bei mehr als 200 Produkten Zucker entnommen, ein paar Beispiele: Granola Müsli Physalis Kokos, Linzerstangerl, Heringsfilets Mexico, Feine Butterwaffel, S-Budget-Fruchtmolke Maracuja. Weitere Eigenmarkenprodukte sollen in den nächsten ein bis zwei Jahren folgen. Ziel ist, 1.000 Tonnen Zucker einzusparen.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

In eigener Sache

CASH sucht Fachredakteur/in

Wir suchen eine/n Fachredakteur/in zum ehestmöglichen Eintritt.

Mehr

Weitere Artikel