CASH - Home

L’Oréal Österreich

Stipendien an fünf junge Forscherinnen


Kategorie: Industrie
12.10.2018 von Martin Ross

Am 22. Oktober 2018 werden die L’Oréal-Österreich-Stipendien „For Women In Science“ zum zwölften Mal vergeben.

Diese Stipendien werden seit ihrer Gründung im Jahr 2007 vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung finanziell durch Verdoppelung der Mittel unterstützt. Das Geld entstammt einer Kooperation von L’Oréal Österreich, Österreichische Unesco-Kommission und Österreichische Akademie der Wissenschaften, die heuer zum zweiten Mal mitmacht. Ziel der Stipendien ist, exzellente Forschungen junger Wissenschaftlerinnen zu unterstützen und dadurch zum „Durchbrechen der gläsernen Decke“ beizutragen.

Die fünf Stipendiatinnen sind
Daniela Hainberger, MSc, Immunbiologin, Med Uni Wien
Manuela-Raluca Pausan, MSc, Molekulare Mikrobiologin, Med Uni Graz
Joanna Plastira, MSc PhD, Neuroimmunologin, Med Uni Graz
– DI Dr. mont. Barbara Putz, Werkstoffwissenschafterin, ÖAW, Leoben
– Dr. rer. nat. Petra Sumasgutner, Zoologin, Naturhistorisches Museum, Wien

Jedes Stipendium ist mit 25.000 Euro dotiert. Sie wurden heuer zum zweiten Mal seit Einführung um je € 5.000 angehoben und liegen jetzt bei je € 25.000. Sie werden an Doktorandinnen und Post-Docs vergeben. Ihr Hauptverwendungszweck ist die Überbrückung kritischer Übergangsphasen, wie etwa Studien- oder Projektabschluss, Rückkehr aus dem Ausland oder Karenz.

Die Forscherinnen erhalten die Stipendien im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Beisein von Wissenschaftsminister Heinz Faßmann am 22. Oktober in der Akademie der Wissenschaften.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel