CASH - Home

Studie von edustore untersuchte Shoppinggewohnheiten auf unterschiedlichen Geräten


Kategorie: Studien
09.12.2016 von Manuel Stenger

Darüber hinaus wurde nach der Beliebtheit von Marken gefragt. Bei den Laptops konnte Lenovo Apple überholen. Bei Smartphone und Tablets liegt Apple zwar vorne, muss aber bei der Beliebtheit einbüßen.

Grafik: edustore
Grafik: edustore
Markus Müller, Gründer von edustore. (Foto Copyright: edustore)
Markus Müller, Gründer von edustore. (Foto Copyright: edustore)
Grafik: edustore
Grafik: edustore
Grafik: edustore
Grafik: edustore

Das Unternehmen edustore bietet spezielle Bildungsrabatte auf Laptops und Tablets und neuerdings auch Vergünstigungen für Prüfungsvorbereitungskurse und Car-Sharing Angebote an und will damit Schülern und Studierenden technische Geräte und Weiterbildungen zu leistbaren Preisen ermöglichen. Darüber hinaus gibt es seit 2016 auch einen eigenen Mobilfunktarif educom. In einer neuen Studie hat sich das Unternehmen nicht nur mit dem Weihnachtsshopping via Desktop-PC, Samrtphone, Tablet und stationär auseinandergesetzt, sondern auch mit der Beliebtheit von Marken diverser Geräte.

So sagen etwa 76,62 Prozent der befragten Schüler, Studenten, Lehrer/Professoren und Unimitarbeiter, den Desktop-PC beim Christmas-Shopping im Netz zu verwenden, 23,23 Prozent das Smartphone, 17,65 Prozent das Tablet. 72,40 Prozent geben an, auch im stationären Handel einzukaufen. Das Smartphone nimmt beim Internetkauf zu: Waren es 2014 15,10 Prozent, die das Gerät zu Weihnachten für den Geschenkeinkauf beanspruchten, tut dies 2016 schon jeder Vierte. Gleichzeitig hat die Nutzung von Desktop-PC und Tablet leicht abgenommen. Der stationäre Handel bleibt in der Beliebtheit beim Nachwuchs stabil und wächst sogar leicht.

Beliebtheit: Lenovo liegt bei den Laptops vor Apple

Bei der Frage nach der Beliebtheit von Laptop-Marken konnte sich Lenovo erstmals durchsetzen. Mit einem Zuspruch von 47,36 Prozent liegt man sogar knapp vor Apple (47,21 Prozent). Den dritten Platz und gleichzeitig den größten Zuwachs bei allen Laptop-Marken konnte Microsoft verbuchen (29,56 Prozent). Im Vorjahr lag Apple (61 Prozent) bei der Beliebtheit von Laptops noch klar vor Lenovo (44 Prozent).

„Lenovo hat es als einziger großer Hersteller geschafft, sein ohnehin schon sehr gutes Image ständig weiter zu verbessern. Ich bin schon gespannt, in welche Höhen das noch führt“, erklärt Markus Müller, Gründer des edustore.

Smartphone und Tablets: Apple vorne, verliert aber an Beliebtheit

Bei den Smartphone-Marken liegt Apple voran, wenn auch der Vorsprung geschmolzen ist. Dieses würden sich 50,68 Prozent der Befragten über ein Apple iPhone unter dem Christbaum freuen, 42,53 Prozent über ein Smartphone von Samsung, 20,97 Prozent über ein Google-Smartphone und 18,85 Prozent über eines von Huawei. Im Vorjahr lag Apple mit 60 Prozent noch klar vor Samsung mit 35 und Sony mit 32 Prozent.

Bei den Tablets zeigt sich gleiches Bild: Apple liegt vorne, verliert aber an Boden. Über ein Tablet von Apple zu Weihnachten würden sich 59,13 Prozent freuen, 34,54 Prozent über eines von Samsung und 28,21 Prozent bevorzugen Microsoft bei den Tablets. Im vergangenen Jahr waren Apple-Tablets noch bei einer Beliebtheitsskala von 67 Prozent, Samsung-Tablets bei 30 Prozent.

 

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel

  • 14.06.2019

    Ikea Graz ist 30

    1989 zog Ikea auch nach Graz und ist dort immer größer geworden.

  • 14.06.2019

    Ferdinand Ebner hat renoviert

    Am 13. Juni 2019 eröffnete der frisch renovierte Adeg-Markt in Spittal an der Drau.

  • 14.06.2019

    Kaffee im Stadtpark

    Die junge Wiener Kaffeemarke Bieder & Maier betreibt ab sofort ein Pop-up im Wiener Stadtpark.

  • 14.06.2019

    Das Futter-Line-up auf der Donauinsel

    Der Interspar-Food-Truck macht auch heuer wieder Station am Donauinselfest, um die vielen Hungrigen...

  • 14.06.2019

    Darbo wächst weiter

    Mit einem Umsatz von 140,3 Millionen Euro erreichte das Tiroler Familienunternehmen im vergangenen...