CASH - Home

Übernahme von Flipkart perfekt


Kategorie: Handel, ecommerce
11.05.2018 von Manuel Stenger

Der US-Händler steigt beim indischen E-Commerce-Riesen ein und hat 77 Prozent der Anteile übernommen.

Walmart CEO Doug McMillon und Flipkart-Mitgründer Binny Bansal. © Walmart
Walmart CEO Doug McMillon und Flipkart-Mitgründer Binny Bansal. © Walmart

Rund 16 Milliarden US-Dollar hat sich Walmart die mehrheitliche Übernahme des indischen Onlinehändlers Flipkart kosten lassen. Die restlichen Anteile werden von Unternehmen wie Tencent Holdings oder Microsoft sowie Flipkart-Mitgründer Binny Bansal gehalten. „Indien ist einer der attraktivsten Retail-Märkte der Welt, vor allem durch seine Größe und seine Wachstumsraten. Durch unser Investment erhalten wir die Möglichkeit, ein Unternehmen zu führen, dass die E-Commerce-Transformation am Markt anführt“, sagt Walmart CEO Doug McMillon. Trotz der Übernahme sollen weiterhin die Produkte als auch Unternehmensstrukturen von Walmart und Flipkart unabhängig voneinander weitergeführt werden.

Flipkart wurde 2007 gegründet und konnte seitdem ein rapides Wachstum hinlegen. Anfangs hauptsächlich auf den Verkauf von Büchern spezialisiert, wurden im Laufe der Zeit weitere Produktkategorien wie Consumer Electronics oder Mode angeboten. Die Plattform hat sich vor allem auf vergünstigte Produkte spezialisiert. Flipkart hat zudem mit eKart einen Logistikdienst aufgebaut, der in 800 Städten aktiv ist und mehr als 500.000 Lieferungen täglich abwickelt.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel