CASH - Home

Handelsverband

Valentinstag kostet im Schnitt 58 Euro


Kategorie: Handel
07.02.2019 von Karl Stiefel

Blumen und Süßigkeiten bleiben Dauerbrenner, Vorarlberger und Kärntner sind am großzügigsten.

© Pixabay/jill111
© Pixabay/jill111

Am 14. Februar ist Valentinstag - Anlass für viele Österreicher, ihren Partnern etwas zu schenken. Ein Consumer Check des Handelsverbandes ergab, dass 2019 durchschnittlich 58 Euro für den romantischen Feiertag ausgegeben werden, im Vorjahr waren es noch 60. Die beliebtesten Geschenke sind Blumen (49 %), Süßigkeiten (22 %) und Restaurantbesuche (16 %), gefolgt von nicht-materiellen Geschenken wie Ausflügen (13 %) und Gutscheine (12 %).

Auch wo eingekauft wird, wurde gefragt. So tätigen 31 % ihren Einkauf bei Geschäften in der Nähe, 25 % shoppen online, 22 % gehen ins Einkaufszentrum und 14 % suchen Shopping-Passagen und Einkaufsstraßen auf.

Rund ein Drittel aller Österreicher verzichtet auf ein Geschenk. 54 % kaufen etwas für den Partner oder die/den Ehefrau/mann. Für Mütter besorgen 15 % der Shopper etwas zum Valentinstag. Am großzügigsten sind Vorarlberger, die durchschnittlich 88 Euro ausgeben, Kärntner liegen im Schnitt bei 69 Euro und Wiener bei 62 Euro. Schlusslicht sind Steirer und Salzburger mit jeweils 51 Euro.

In Verbindung stehende Artikel:
08.02.2019St. Valentin im Laden
Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel