CASH - Home

Welchen digitalen Service sich Kunden stationär wünschen


Kategorie: Studien, Handel, ecommerce
20.02.2018 von Manuel Stenger

Vor allem die freie Verfügbarkeit von WLAN im Laden sowie die Möglichkeit, gekaufte Ware nach Hause liefern zu lassen, werden nachgefragt.

Eine neue Untersuchung des Bitkom Research hat sich mit den Wünschen der Kunden im stationären Geschäft auseinandergesetzt, wenn es um das Angebot digitaler Services geht. So sagen etwa 43 Prozent, dass sie sich WLAN im Geschäft wünschen – bei den 14- bis 29-Jährigen sind es sogar 58 Prozent. Noch stärker fordert man den Service, im stationären Handel gekaufte Ware direkt nach Hause liefern zu lassen (46 Prozent). Ebenfalls beliebt sind Echtzeit-Informationen über die Produktverfügbarkeit im Laden auf das Smartphone (35 Prozent) sowie die Möglichkeit Loyalitäts- bzw. Bonuspunkte am Smartphone sammeln zu können (33 Prozent). Ebenfalls interessant: 17 Prozent äußern den Wunsch, individuell zugeschnittene Sonderangebote per SMS oder WhatsApp im Shop zu erhalten. 18 Prozent würden auch gerne zu Tablets in der Umkleidekabine greifen, um Kleidungsstücke aus dem Ladenbereich anfordern zu können. Nur 17 Prozent der Befragten gaben im Zuge der Studie an, keine digitalen Technologien stationär zu wollen.

Über die Studie
Grundlage der Angaben ist eine Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 1.152 Internetnutzer ab 14 Jahren, darunter 1.104 Online-Käufer, befragt. Die Umfrage ist repräsentativ. Die Fragstellung lautete: „Welche der folgenden Möglichkeiten würden sie sich beim Einkauf im Geschäft wünschen?“

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel

  • 14.06.2019

    Ikea Graz ist 30

    1989 zog Ikea auch nach Graz und ist dort immer größer geworden.

  • 14.06.2019

    Ferdinand Ebner hat renoviert

    Am 13. Juni 2019 eröffnete der frisch renovierte Adeg-Markt in Spittal an der Drau.

  • 14.06.2019

    Kaffee im Stadtpark

    Die junge Wiener Kaffeemarke Bieder & Maier betreibt ab sofort ein Pop-up im Wiener Stadtpark.

  • 14.06.2019

    Das Futter-Line-up auf der Donauinsel

    Der Interspar-Food-Truck macht auch heuer wieder Station am Donauinselfest, um die vielen Hungrigen...

  • 14.06.2019

    Darbo wächst weiter

    Mit einem Umsatz von 140,3 Millionen Euro erreichte das Tiroler Familienunternehmen im vergangenen...