CASH - Home

Wie Österreicher technische Geräte einkaufen


Kategorie: Handel, Sonstiger Handel, ecommerce
06.11.2018 von Martin Ross

Die Saturn-Technikstudie hat nach den Einkaufsgewohnheiten der Österreicher gefragt, wenn es um moderne Technik geht: Lieber online, oder lieber stationär? Hier eine Zusammenfassung des Ergebnisses.

Hier geht es nicht um die Fernsehgewohnheiten, sondern um den Wunsch nach individueller Beratung © Saturn Österreich
Hier geht es nicht um die Fernsehgewohnheiten, sondern um den Wunsch nach individueller Beratung © Saturn Österreich
Große technische Geräte kauft man lieber beim stationären Handel © Saturn Österreich
Große technische Geräte kauft man lieber beim stationären Handel © Saturn Österreich

Im Rahmen dieser repräsentativen Studie hat Marketagent.com im Auftrag von Saturn insgesamt 503 Interviews mit Personen aus Österreich im Alter zwischen 18 und 69 Jahren durchgeführt. Der Erhebungszeitraum war vom 18. bis zum 26. September 2018. Um die eingangs gestellte Frage zu beantworten: Der stationäre Handel hat die Nase vorn, vor allem wenn es um große Geräte geht. 77 Prozent kaufen die Waschmaschine, den Kühlschrank oder den Tiefkühler bevorzugt im stationären Handel. Die Hälfte der Befragten lässt sich das Gerät dann nach Hause liefern. Smartphones dagegen werden gerne (37 Prozent) in Online-Shop gekauft, ca. ein Fünftel dieser Käufer (19 Prozent) bestellt das neue Gerät im Internet vor und lässt es sich dann zur Abholung ins Geschäft liefern. Das konkrete Anschauen und Anfassen des Geräts ist also immer noch sehr wichtig, und man muss hinzufügen, dass 86 Prozent der Befragten der Meinung sind, dass ein Multichannel-Konzept einen Händler attraktiver macht.

Wunsch nach individueller Beratung

Individuelle Beratung ist vielen Österreichern wichtig, bei TV-Geräten wollen das 67 Prozent, bei Computern oder großen Haushaltsgeräten wie etwa Waschmaschinen fast ebenso viele (66 bzw. 65 Prozent). Bei kleinen Haushaltsgeräten ist sie nur für ein Drittel der Befragten relevant. Die Möglichkeit, Geräte zu testen, gibt es nur im stationären Handel, wieder am wichtigsten ist dies für sieben von zehn Befragten bei TV-Geräten. In diesem Bereich ist auch ein 360-Grad-Service wichtig: Für neun von zehn der Befragten (92 Prozent) ist der Händler umso attraktiver, je umfassender sein 360-Grad-Serviceangebot ist. 81 Prozent wollen einen allgemeinen Reparaturservice in Anspruch nehmen können, das betrifft vor allem Smartphones – 67 Prozent brauchen da Reparaturen wegen zerbrochenes Displays u.Ä. Hier kommt es auf Kurzfristigkeit und Geschwindigkeit an. Altgerätrücknahme wollen 73 Prozent, umweltgerechte Entsorgung 77 Prozent – ein hoher Stellenwert. Und wenn man sich einmal etwas online Bestelltes liefern lassen möchte, dann schätzen vier von zehn Österreichern (42 Prozent) eine Lieferung innerhalb von 24 Stunden.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

Weitere Artikel

  • 16.11.2018

    50 Prozent Recyclingmaterial

    Der Einsatz von Recyclingmaterial in PET-Einwegflaschen in Deutschland soll sich in den kommenden...

  • 16.11.2018

    Weinviertler Vitamine

    Die österreichische Foodbloggerin Verena Pelikan gibt eine Produktserie heraus – Nektare von...

  • 16.11.2018

    Ecken, Stämme, Röllchen

    Seit Mitte November macht Auer auf mehr als 2.000 Plakatstellen in Österreich auf die...

  • 16.11.2018

    Gasteiners Nachhaltigkeitsbericht

    Am 14. November 2018 hat Gasteiner seinen zweiten Nachhaltigkeitsbericht präsentiert.

  • 16.11.2018

    Neues von der Post

    Die Zahlen der ersten drei Quartale, 13 neue Post-Filialen in Wien und ein neuer Dienst namens...