CASH - Home

Preisjäger

Wir gehen fremdkaufen


Kategorie: Handel, ecommerce
12.07.2019 von Martin Ross

7,5 Milliarden Euro gaben österreichische Konsumenten von Mai 2018 bis April 2019 bei Online-einkäufen aus, das sind vier Prozent mehr als in den zwölf Monaten davor.

© Preisjäger
© Preisjäger

Das Verbraucherforums Preisjäger hat eine Studie über das Online-einkaufsverhalten der Österreicher erstellt, die hier kurz vorgestellt werden soll. Von dem im Vorspann erwähnten Umsatzplus dürften österreichische Händler jedoch kaum profitieren, wenn man einen Blick auf die Reichweiten der fünfzig größten Internethändler wirft: Amazon ist mit 193,5 Millionen Besuchen im ersten Halbjahr mit großem Abstand auf Platz eins (bei 4,4 Millionen österreichischen Online-Shoppern), das Anzeigenportal Willhaben.at brachte es im gleichen Zeitraum nur auf 109,7 Millionen Besuche und belegt Platz zwei. Netzbetreiber A1 lag mit seinem Online-Shop A1.net (34,0 Millionen Besuche) auf Rang drei der beliebtesten Händler.

Der Kaufkraftabfluss hat sich beschleunigt (1. Hj 2018): Mit 753,8 Millionen Besuchen fiel die Reichweite der fünfzig größten Online-Shops damals um 3,1 Prozent größer aus als in den ersten sechs Monaten dieses Jahres. Und auch österreichische Online-Händler hatten ein größeres Stück vom Kuchen: Auf sie entfielen damals noch 63,4 Prozent aller 753,8 Millionen Besuche. Seither haben sich die Verhältnisse im Online-Handel allerdings verschoben: Verglichen mit den ersten beiden Quartal 2018 mussten österreichische Händler in der ersten Hälfte dieses Jahres einen Reichweitenrückgang von 6,3 Prozent (30,2 Millionen Besuchen) hinnehmen. Ausländische Akteure gewannen zeitgleich um 2,5 Prozent (6,8 Millionen Besuche) hinzu und konnten ihre Anteile an der Reichweite der fünfzig führenden Akteure des österreichischen Online-Handels von 36,6 Prozent auf 38,7 Prozent ausbauen.

Preisjäger trifft diese Aussagen auf der Basis von Daten des Marktforschungsunternehmens Similarweb, das ist ein Dienst, der die Reichweiten und Besucherströme aller Internetseiten mithilfe einer Vielzahl an unterschiedlichen Datenquellen erfasst, analysiert und einzeln ausweist.

Kommentar hinzufügen
Felder, die mit einem Stern (*) markiert sind, müssen ausgefüllt werden!

 

Weitere Artikel