: Amazon erwägt Transport durch Privatperson...
 

Amazon erwägt Transport durch Privatpersonen

-
Bildquelle: Amazon
Bildquelle: Amazon

Der Onlinehandelsplatz Amazon plant, seine Pakete in den USA in Zukunft auch von Privatpersonen transportieren zu lassen.

Dies geht aus einem Bericht des Wall Street Journal hervor. Demnach entwickelt Amazon eine App, um den Service zu ermöglichen. Jedoch schreibt das Wall Street Journal auch, dass die Gerüchte von Amazon gegenüber der Zeitung nicht kommentiert wurden. Mit dem neuen Service könnte Amazon auch seine Transportkosten reduzieren, die im vergangenen Jahr um 31 Prozent gestiegen sind. Somit hätte Amazon eine bessere Verhandlungsbasis mit großen Lieferunternehmen.



Laut der SJ Consulting Group, so das Wall Street Journal, versendet Amazon am Tag 3,5 Millionen Pakete. Somit bräuchte es eine große Zahl an privaten Lieferanten, um einen Einfluss auf die Versandkosten zu nehmen. Bereits vergangenes Jahr hat Amazon den Versand von Paketen via Taxi in San Francisco getestet.



In Österreich gibt es mit Checkrobin einen ähnlichen Dienst, der den Transport von Paketen unter Privatpersonen ermöglicht. Checkrobin plant, auch im Business-Bereich einzusteigen. etailment.at hat mit dem CEO Hannes Jagerhofer ein Interview zum Thema geführt.



stats