: Post plant Online-Shopping-Portal für heim...
 

Post plant Online-Shopping-Portal für heimische Unternehmen

-
Die Post will allen was bringen. Aktuell baut sie an einer eigenen E-Commerce-Infrastruktur für österreichische Unternehmen.
Die Post will allen was bringen. Aktuell baut sie an einer eigenen E-Commerce-Infrastruktur für österreichische Unternehmen.

Mit einem Online-Shopping-Portal will man heimischen KMU in den E-Commerce lotsen, die Post soll dann die Produkte als Logistik-Partner zustellen.

Die Österreichische Post will ihre Position im E-Commerce-Bereich weiter ausbauen. Einem futurezone-Bericht zufolge arbeitet die Post derzeit an einem Online-Shopping-Portal für österreichische Unternehmer. „Der regionale Markt ist unsere Stärke, daher wollen wir auch kleine Händler ins Internet bringen und werden schlüsselfertige Online-Shop-Lösungen anbieten, damit sie ihre Produkte im Web verkaufen können“, erklärt Post-Generaldirektor Georg Pölzl im futurezone-Interview. Die Post soll dann die Produkte als Logistik-Partner zustellen. Das Online-Shop-Projekt trägt den Arbeitstitel „eCommerce enabling“ und soll noch im Herbst 2014 an den Start gehen.



Lebensmittel und Start-ups



Zudem experimentiert die Post bereits seit geraumer Zeit mit Möglichkeiten der Lebensmittelzustellung in drei Wiener Bezirken und Oberösterreich. Pölzl ortet hierfür Potenzial in Ballungsräumen, „weil es dort auch Nachfrage gibt.“ Zudem will die Post noch heuer ihre erste Selbstbedienungsfiliale in Tirol eröffnen, die mit einem Verpackungstisch, Frankierautomat, Versandbox und einer Abholstation ausgestattet und rund um die Uhr geöffnet sein soll.



stats