TGW Logistics Group: Verknüpfung von stationä...
 
TGW Logistics Group

Verknüpfung von stationärem und Onlinehandel im Aufwind

TGW
Alles an einem Ort: Shop, Gastronomie sowie hochmoderne Lager- und Kommissionierungsinfrastruktur
Alles an einem Ort: Shop, Gastronomie sowie hochmoderne Lager- und Kommissionierungsinfrastruktur

Die angesichts der Coronavirus-Pandemie erhöhte Bestellfrequenz von Lebensmitteln in Onlineshops sprechen laut TGW Logistics für das eigene, gemeinsam mit "Umdasch The store makers" entwickelte OmniStore-Konzept.

Am CASH-Handelsforum im April 2019, als sich noch niemand etwas unter den Auswirkungen eines Coronavirus vorstellen konnte, wurde das OmniStore-Konzept von "Umdasch The store makers" und TGW Logistics erstmals einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt. Angesichts der Entwicklungen der letzten Monate sei dieses Konzept aber aktueller denn je, zeigt sich TGW überzeugt.

Bei dem OmniStore handelt es sich um eine LEH-Filiale, die über einen getrennten Logistikbereich verfügt, in dem Ware mit Hilfe von automatisierten Systemen effizient gelagert und kommissioniert wird. "Der stationäre Handel und Onlineshopping lassen sich so intelligent miteinander verknüpfen - und zwar an einem Standort. Händler profitieren von einer schnellen und kosteneffizienten Auftragsabwicklung und können dafür ihr bestehendes Filialnetz nutzen", erklärt Harald Schröpf, CEO der TGW Logistics Group. Ergänzend dazu betont Christoph Wolkerstorfer, CSO der TGW Logistics Group: "Herzstück des Logistikbereichs ist ein sogenanntes Shuttlesystem: Dort werden Behälter mit Ware automatisch eingelagert und kommissioniert - und das mit einer vielfach höheren Leistung im Vergleich zum klassischen Einsammeln der Ware im Markt." 

Neben dem für Shopper nicht zugänglichen Lager, in dem etwa Standardartikel abgelegt sind, die später an Pick-Up-Schaltern abgeholt werden, hält der OmniStore aber weiterhin z.B. Frischetheken bereit, an denen man sich beraten lassen bzw. Snacks oder frisch gebrühten Kaffee erwerben kann. 

"Die Corona-Pandemie führt bei den österreichischen Konsumenten zu gesteigerter Wertschätzung des Lebensmittelhandels und erhöht darüber hinaus die Bestellfrequenz in den Onlineshops. Ein Trend, der sich auch nach der Krise fortsetzen dürfte", zeigt sich Schröpf überzeugt, der aus diesem Grund das OmniStore-Konzept absolut im Trend der Zeit einstuft.

Harald Schröpf, CEO der TGW Logistics Group
TGW
Harald Schröpf, CEO der TGW Logistics Group

stats