Visa: Kartenzahlung leicht gemacht
 
Visa

Kartenzahlung leicht gemacht

pixabay.com - AhmadArdity

Visa unterstützt KMUs bei der Digitalisierung - vom Payment bis zum Onlineshop.

Eine "entscheidende Rolle bei der wirtschaftlichen Erholung im Zuge der aktuellen Krise" schreibt Kurt Tojner, Country Manager Visa Österreich, die heimischen KMUs zu. "Um diesen das wirtschaftliche Überleben zu erleichtern und die Konkurrenzfähigkeit zu sichern, sind digitale Entwicklungen essenziell", heißt es weiter. Wie aktuelle Zahlen von Visa zeigen, werden zwei Drittel der Einkäufe in Europa kontaktlos mit der Karte oder dem Smartphone getätigt. In Österreich ist die Anzahl dieser Zahlungen im Vergleich zum Vorjahr um 50 Prozent gewachsen. Dabei hat nur etwa die Hälfte der europäischen Händler die Möglichkeit, solche Zahlungen abzuwickeln.

Nun startet Visa ein Onlineportal, das hier Abhilfe schaffen soll. Darauf wird gezeigt, welche Angebote der Finanzdienstleister bietet und welche davon für das jeweilige Geschäft sinnvoll sind. Das gilt nicht nur für den stationären Handel, auch Onlineshops profitieren von der Auswahl an Bezahlmöglichkeiten. Auf dem Portal gibt es daher Tipps, wie die digitale Präsenz professionell betrieben werden kann und wie E-Commerce auf Plattformen abläuft. Weiter hat Visa Ratschläge für die Verwaltung der Zahlungssysteme parat.

"Das Onlineportal kombiniert die Expertise von Visa im digitalen Handel mit den Kompetenzen seiner Kunden und Partner. So bekommen kleine Händler die dringend benötigte Unterstützung, um für die Zukunft gewappnet zu sein. Wir freuen uns, dass wir unseren heimischen Unternehmen diese so wichtige Hilfe anbieten können. Auf dem Onlineportal finden kleine und mittlere Betriebe alle Informationen, die sie zur Digitalisierung ihres Unternehmens brauchen", so Tojner.

Hier geht es zum Visa Onlineportal.
stats