ARA: digi-Cycle als Pilotversuch gestartet
 
ARA

digi-Cycle als Pilotversuch gestartet

Mario Pernkopf
V.l.n.r.: Ralf Mittermayr (CEO Saubermacher AG), Herbert Bauer (General Manager Coca-Cola HBC Österreich), Christoph Scharff (Vorstand ARA AG)
V.l.n.r.: Ralf Mittermayr (CEO Saubermacher AG), Herbert Bauer (General Manager Coca-Cola HBC Österreich), Christoph Scharff (Vorstand ARA AG)

Altstoff Recycling Austria AG (ARA) und die Saubermacher AG bündeln ihre Kräfte und schaffen ein digitales Incentive-System für die getrennte Sammlung von Getränkeverpackungen.

Gebinde scannen, Sammelbehälter scannen, Prämie kassieren - so einfach ist der "digi-Cycle", der im August als Pilotversuch in der Steiermark startet. Ralf Mittermayr, CEO der Saubermacher AG, freut sich auf den Start des innovativen Feldversuchs: "Wir tragen den EU-Kreislaufwirtschaftszielen sowie dem Klimaschutz Rechnung und treiben die Digitalisierung der Circular Economy voran. digi-Cycle eröffnet hier neue Wege für die Steigerung des Recyclings von Plastikflaschen und Getränkedosen. digi-Cycle besitzt das Potenzial, auf jedes erdenkliche Produkt, wie zum Beispiel Batterien und Elektrogeräte, ausgeweitet zu werden."

Unterstützt wird digi-Cycle von führenden Unternehmen der österreichischen Getränkeindustrie. Neben der Brau Union Österreich, Rauch, Red Bull und Vöslauer ist auch Coca-Cola Österreich mit an Bord. "Als produzierendes Unternehmen setzen wir aktiv Maßnahmen, unsere Getränkeverpackungen zu sammeln und wiederzuverwerten. Als Coca-Cola sind wir davon überzeugt, dass Digitalisierung auf diesem Weg ein wesentlicher Gamechanger ist. Deshalb entwickeln und unterstützen wir digitale Projekte, welche die Konsumentinnen und Konsumenten aktiv in den Recyclingkreislauf von Verpackungen einbeziehen und sie für ihr richtiges Sammeln belohnen. digi-Cycle ist in diesem Bereich ein weiteres innovatives Projekt für den Klimaschutz", so Herbert Bauer, General Manager von Coca-Cola HBC Österreich.

Erfahrungen mit der Incentivierung von richtig gesammelten Verpackungen hat die ARA bereits: Schon seit 2014 – und damit als erste in diesem Bereich – ist die App "glasartig" der ARA-Tochter Austria Glas Recycling erfolgreich im Einsatz. Beim digi-Cycle wird der einzigartige Code auf den Gebinden gescant - eine Mehrfachnutzung ist somit nicht möglich - und anschließend in die gelbe Tonne oder den gelben Sack zu Hause gegeben. Zum Start des Pilotversuchs mit August 2021 werden in der Marktgemeinde Gnas (Bezirk Südoststeiermark) PET-Flaschen und Getränkedosen ausgegeben, an denen digitale Codes angebracht sind. Zusätzlich werden die gelben Tonnen und gelben Säcke bzw. blauen Tonnen mit QR-Codes versehen. Den Modellversuch begleiten Konsumentenumfragen und Abfall-Sortieranalysen. Der Versuch wird bis September laufen.

stats