Austria Glas Recycling: Rekordjahr bei Altgla...
 
Austria Glas Recycling

Rekordjahr bei Altglassammlung

Austria Glas Recycling
"Die Menschen in Österreich beteiligen sich sehr aktiv an der Altglassammlung. Sie leisten damit einen einfachen und sehr wirksamen Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz", freut sich Harald Hauke, Geschäftsführer der Austria Glas Recycling.
"Die Menschen in Österreich beteiligen sich sehr aktiv an der Altglassammlung. Sie leisten damit einen einfachen und sehr wirksamen Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz", freut sich Harald Hauke, Geschäftsführer der Austria Glas Recycling.

2019 konnten über 10.000 Tonnen mehr Glas recycelt werden, also noch im Jahr zuvor.

Seit Jahren verbucht Österreichs Glasrecyclingsystem Zuwächse bei der Sammlung von Glasverpackungen. 2019 bildet dabei den vorläufigen Höhepunkt. Mit 260.000 Tonnen gebrauchter Glasverpackungen konnten über 10.000 Tonnen mehr Sekundärstoffe für das stoffliche Recycling übergeben werden, als noch im Vorjahr 2018. Das ist durchaus positiv, denn aus Glasverpackungen können immer wieder neue Glasverpackungen produziert werden. Auch dass es in Städten zu Zuwächsen gekommen ist, freut Harald Hauke, Geschäftsführer der Austria Glas Recycling: "Im urbanen Raum liegen die Ergebnisse der Altstoffsammlung tendenziell hinter jenen des ländlichen Raumes. Das ist ein weltweites Phänomen. Umso wichtiger ist es – im Hinblick auf die Realisierung von Kreislaufwirtschaft – die Rohstoffpotenziale in den Städten weiter zu heben. Mein Dank gilt allen, die bei der Altglassammlung mitmachen." Damit leisten die Österreicher einen einfachen und sehr wirksamen Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz. Dank Glasrecycling konnten im Jahr 2019 im Vergleich zur Produktion aus Primärrohstoffen 240 Millionen KWh elektrische Energie gespart werden. Das entspricht dem Verbrauch an elektrischer Energie von über 50.000 Haushalten.
stats