Dachser: Neue Route für Lkw-Komplettladungen ...
 
Dachser

Neue Route für Lkw-Komplettladungen aus China

Dachser

Trotz Krieg in der Ukraine kann Dachser weiterhin den interkontinentalen Landverkehr zwischen Asien und Europa anbieten.

Vor zwei Jahren startete Dachser Cargoplus den Transport von Komplettladungen zwischen China und Europa per Lkw - damals über die schnellere Route durch Russland. Mit dem Service spricht man insbesondere die Branchen Fashion, Automotive, Chemie, DIY sowie Hersteller von Elektrogeräten, -komponenten und medizinischen Produkten an. Durch den Krieg in der Ukraine sind nun Fahrten durch das Konfliktgebiet selbst sowie durch Russland und Weißrussland unmöglich geworden.

Aus diesem Grund hat sich Dachser Cargoplus auf die Suche nach Alternativrouten gemacht und wurde fündig. Die Transporte verlassen nun China über den Grenzübergang Alashankou in Richtung Kasachstan. Per Fähre geht es über das Kaspische Meer weiter nach Aserbaidschan, Georgien, durch die Türkei und von hier aus zu den Empfängern in Europa. Je nach Wartezeiten an den Grenzen und an der Fähre, die einen Engpass darstellen können, dauert die Reisezeit zwischen 26 und 30 Tage. Insgesamt wird die Ware dabei zwei Mal komplett auf einen anderen Lkw umgeladen.
stats