Deutsche Post DHL Group: 80.000 E-Fahrzeuge b...
 
Deutsche Post DHL Group

80.000 E-Fahrzeuge bis 2030

Deutsche Post DHL Group

Bis Ende dieses Jahrzehnts sollen 60 Prozent der weltweiten Lieferfahrzeuge für die letzte Meile von Deutsche Post DHL Group elektrisch angetrieben werden. 2020 lag dieser Wert bei 18 Prozent.

Der nun präsentierte neue Nachhaltigkeitsfahrplan der Deutsche Post DHL Group - laut Eigenangaben mit 570.000 Beschäftigten und 66 Milliarden Euro Umsatz (2020) der weltgrößte Logistiker - sieht bis 2030 Investitionen von sieben Milliarden Euro in die klimaneutrale Logistik vor. Das Geld wird in erster Linie in die drei Bereiche alternative Kraftstoffe für den Flugverkehr, in den Ausbau der E-Fahrzeug-Flotte und in klimaneutrale Gebäude fließen. So sollen bis 2030 mindestens 30 Prozent des Kraftstoffbedarfs in der Luftfracht und im Fernverkehr durch nachhaltige Kraftstoffe abgedeckt werden. Weiters werden bis 2030 60 Prozent der weltweiten Lieferfahrzeuge für die letzte Meile elektrisch angetrieben. Die Elektro-Flotte von Deutsche Post DHL Group wird damit auf 80.000 Fahrzeuge anwachsen.

Im Jahr 2020 lag der Kohlendioxidausstoß von Deutsche Post DHL Group laut Unternehmensaussendung bei 33 Millionen Tonnen. Ohne Nachhaltigkeitsfahrplan würde er bis 2030 auf 46 Millionen Tonnen steigen. Durch zahlreiche Initiativen wird nun jedoch erwartet, ihn auf unter 29 Millionen Tonnen zu reduzieren trotz kräftigen Wachstums der weltweiten Logistikaktivitäten.

Gleichzeitig mit der Präsentation des neuen Nachhaltigkeitsfahrplans gab Deutsche Post DHL Group bekannt, die Vorstandsvergütung zukünftig an die Umsetzung der darin festgeschriebenen Zielsetzungen zu koppeln.
stats