DPD: Für Pakete-Flut gerüstet
 
DPD

Für Pakete-Flut gerüstet

DPD Austria

Rund um Weihnachten stellt DPD täglich 270.000 Pakete zu.

An einem durchschnittlichen Tag stellt DPD in Österreich knapp über 200.000 Sendungen zu. Durch das Weihnachtsgeschäft erhöht sich die Anzahl der Pakete jedoch auf 270.000 - eine Rekordzahl für den Logistiker. "Um den Anforderungen unserer Kunden im höchsten Ausmaß gerecht zu werden und unseren Zustellern die Arbeit zu erleichtern, gibt es nur eine zielführende Lösung und das ist die Digitalisierung in allen Bereichen. Bei uns steht diese bereits seit 20 Jahren im Fokus. Heute bieten wir unseren Privatkunden mit www.myDPD.at eine Plattform, die ihnen ein flexibles und sehr individuelles Managen ihrer Pakete ermöglicht. Unsere Fahrer sind mit einer Software ausgestattet, die eine optimale Routenplanung erstellt und die Zustellung noch effizienter macht", so Mag. Rainer Schwarz, Geschäftsführer DPD Austria. Seit 2018 wurden beim heimischen DPD-Ableger mehr als 30 Millionen Euro in Digitalisierung, Frachtraum, Umschlagsfläche, Fördertechnik, Linienverkehr und Sicherheit investiert.

Schwarz hat für alle Kunden einen Tipp, damit die Weihnachtspackerl auch rechtzeitig ankommen: Die Pakete sollten bis spätestens 20. Dezember 12 Uhr aufgegeben werden, damit sie rechtzeitig ankommen. Für Sendungen ins EU-Ausland ist der Stichtag der 13. Dezember. Am 23. Dezember ist der letzte Zustelltag, Pakete können jedoch am 24. noch in Paketshops abgeholt werden.

stats