Gastkommentar/Manuel Schmelz: Wahrnehmung von...
 
Gastkommentar/Manuel Schmelz

Wahrnehmung von Logistik verändern

Dachser Austria
Manuel Schmelz, Business Development Manager Dachser Austria
Manuel Schmelz, Business Development Manager Dachser Austria

Die weltweiten Lieferketten stehen seit Anfang 2020 unter Dauerstrom. Manuel Schmelz, Business Development Manager bei Dachser Austria, beschreibt die Fragilität, aber auch die Chancen von Lieferketten und Logistiknetzwerken.

Die Coronapandemie mit ihren daraus resultierenden Lockdowns, die Blockade des Suezkanals, aber auch der Einfall Russlands in der Ukraine offenbarten wie fragil die funktionstüchtig geglaubten Lieferketten sein können. Mengenschwankungen haben ihr Übriges dazu beigetragen und Logistiknetzwerke stark auf die Probe gestellt. All diese Faktoren münden in einer veränderten Wahrnehmung von Logistik: Sie ist nicht bloß integraler Bestandteil der Wertschöpfungskette, sondern funktionierende Logistiksysteme schaffen einen Wettbewerbsvorteil, der maßgeblich für den Unternehmenserfolg ist. Und genau an diesem Punkt kommt die Digitalisierung als unaufhaltsamer Megatrend ins Spiel.



Neben physischen Netzwerken wächst die Bedeutung der Digitalisierung in der logistischen Transformation. "Big Data" wird die Arbeit in der Logistik entlang der gesamten Supply Chain leichter, effizienter und transparenter gestalten. Letztendlich wird die Informationslogistik eine weitaus größere Rolle spielen – wer die Kombination von Daten- und physischen Warenströmen beherrscht, kann bessere Angebote schaffen und sich dynamisch weiterentwickeln. Hier sind und bleiben noch große Potenziale zu heben.
Zur Person
Manuel Schmelz (34) hat zum 1. Juli 2021 die Rolle des Business Development Managers bei Dachser Austria übernommen. Damit verantwortet er die Weiterentwicklung der bestehenden Corporate Solutions Dachser Chem Logistics und Dachser DIY Logistics.

Mit seinen Corporate Solutions bietet das Familienunternehmen definierten Branchen maßgeschneiderte Leistungsbausteine, die in Kombination mit Standardleistungen über das klassische Spektrum der logistischen Dienstleistungen hinausgehen. Dachser Chem Logistics und Dachser DIY Logistics sind bereits für Kunden in Österreich etabliert, Manuel Schmelz wird die Weiterentwicklung der Branchenlösungen forcieren. Davor war Schmelz in verschiedenen Funktionen im Logistikzentrum Wien in Himberg wirkend. Seine berufsbegleitende Ausbildung, ein Studium für "Logistik- und Transportmanagement" geben ihm das notwendige Rüstzeug für seine verantwortungsvolle Tätigkeit.

In seiner neuen Funktion unterstützt er auch die Verkaufsteams des Landes und legt vorerst den Fokus auf die Corporate Solution Dachser Chem Logistics. Schmelz berichtet direkt an Günter Hirschbeck, Managing Director European Logistics bei Dachser Austria.

stats