Maersk: Rekordgewinn für weltgrößte Reederei
 
Maersk

Rekordgewinn für weltgrößte Reederei

VanderWolf Images - stock.adobe.com

Mit umgerechnet rund 4,7 Milliarden Euro erzielte die dänische Reederei Maersk von Juli bis September 2021 den höchsten Quartalsgewinn der Unternehmensgeschichte.

Eine starke weltweite Warennachfrage und Unterbrechungen der globalen Lieferketten ließen die Frachtpreise zuletzt in die Höhe schnellen. Davon profitierte insbesondere die weltgrößte Reederei Maersk mit Hauptsitz in Kopenhagen. Im dritten Quartal 2021 konnte das Unternehmen den Umsatz um 68 Prozent auf umgerechnet 14,3 Milliarden Euro erhöhen. Die EBIT-Marge kletterte von 13,0 Prozent im Q3/2020 auf 35,3 Prozent im Q3/2021. Der bereinigte Gewinn stieg um das Fünffache gegenüber dem Vorjahresquartal und lag bei 4,7 Milliarden Euro. So viel hatte Maersk noch in keinem Quartal zuvor verdient.

Für die zukünftige Geschäftsentwicklung geht Maersk von weiterhin größeren als sonst üblichen Unsicherheiten aus. Bis ins erste Quartal 2022 dürften sich laut der Reederei die Frachtpreise jedoch auf sehr hohem Niveau bewegen.
stats