Österreichische Post : Eine halbe Milliarde P...
 
Österreichische Post

Eine halbe Milliarde Pakete

Aldeca Productions/stock.adobe.com

Die Österreichische Post transportierte 2021 konzernweit eine halbe Milliarde Pakete. Das bedeutet ein Mengenplus von 9 Prozent.

Rekord im Inland und auch im Ausland für die Österreichische Post. Insgesamt bewegte der Dienstleister konzernweit fast eine halbe Milliarde Pakete im vergangenen Jahr - ein Plus von 9 Prozent, wie das Unternehmen nun mitteilte. Das größte Stück des Paketkuchens machte dabei nicht Österreich, sondern Tochter Aras Kargo in der Türkei aus: Hier wurden 217 Millionen Pakete transportiert und ausgeliefert. In Österreich wurden im Vorjahr ganze 184 Millionen Pakete bewegt.

9 Länder

Die Post befördert in insgesamt neun Ländern Pakete sowie Paletten. Und zwar in Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Montenegro, Österreich, Serbien, Slowakei, Ungarn und der Türkei. „Über alle Töchter hinweg beliefen sich die Paketmengen 2021 auf 452 Millionen Stück. Der Großteil davon entfiel auf Österreich und die Türkei", sagt Peter Umundum, Vorstand Paket & Logistik. Auch die Tochterunternehmen in den CEE-Ländern verzeichneten nach seiner Aussage "eine Mengensteigerung von 16 Prozent; das waren im vergangenen Jahr knapp 52 Millionen Pakete." 

Aufgrund des E-Commerce-Booms investiert das Unternehmen auch laufend im In- und Ausland. So wurden im vergangenen Jahr bei der türkischen Aras Kargo sieben Logistikzentren im gesamten Landesgebiet automatisiert, wodurch die Leistung um 30 Prozent gesteigert wurde. Insgesamt gingen in Südosteuropa 1.845 neue Standorte zum Paketempfang in Betrieb. 2022 werde diese Linie weitergefahren, heißt es aus dem Unternehmen: Express One in Ungarn nimmt neue Sortieranlagen in Betrieb, in der Slowakei wird die Fördertechnik in den Logistikzentren ausgebaut.
stats