Pet to Pet: Rekordwert bei Recycling
 
Pet to Pet

Rekordwert bei Recycling

Andi Bruckner
Pet2Pet-CEO Christian Strasser und der neue CFO Thomas Billes.
Pet2Pet-CEO Christian Strasser und der neue CFO Thomas Billes.

Mit über 15.000 Tonnen recyceltem PET-Material zieht Pet to Pet eine positive Bilanz zum ersten Halbjahr.

Im burgenländischen Müllendorf wurde im ersten Halbjahr 2022 ein neuer Rekordwert bei Pet to Pet erreicht: 15.131 Tonnen PET-Getränkeflaschen wurden im ersten Halbjahr erfolgreich dem Ressourcenkreislauf zugeführt. Das entspricht einer Steigerung um 5,3 Prozent gegenüber dem Vorkrisenniveau (2019: 14.329 Tonnen). Die unterschiedlichen Einsatzquoten von Rezyklatstoffen über alle Produkte im Markt führen zu einem durchschnittlichen Anteil von weit mehr als 30 Prozent, womit das EU-Ziel bis 2030 bereits erfüllt ist. Christian Strasser, Geschäftsführer des Recycling-Unternehmens: "Große Herausforderungen durch die Pandemie konnten gemeinsam mit unseren Mitarbeitern gut gemeistert werden. Die kriegerischen Auseinandersetzungen in der Ukraine haben uns einmal mehr die kritischen Abhängigkeiten und damit die dramatischen Entwicklungen auf Energiemärkten aufgezeigt."

Mit Juni 2022 wurde die Geschäftsführung von Pet to Pet erweitert: Thomas Billes als neuer CFO mit an Bord. Der gebürtige Burgenländer (40) hat einen Fachhochschulabschluss in internationalen Wirtschaftsbeziehungen absolviert und ist bereits seit 2010 im burgenländischen Unternehmen tätig. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit hat er die Aufgaben als Prokurist für die Bereiche Rechnungswesen, Einkauf und Verkauf übernommen. In seiner neuen Position verantwortet er weiterhin den kaufmännischen Bereich von PET to PET, während Christian Strasser den technischen Bereich, die strategische Unternehmensentwicklung und den Außenauftritt des Unternehmens innehat.

Im Zuge der steigenden Nachfrage nach Recyclaten wurde in diesem Jahr das Unternehmensgrundstück um 19.000 m2 erweitert, um weitere Lagerflächen am Standort zu schaffen. Dabei gab es übrigens einen spektakulären Fund: Ein Gräberfeld aus der späten Bronzezeit wurde von Archäologen ausgegraben und zur Restaurierung übergeben. Nach sorgfältiger Aufbereitung sollen die Fundgegenstände in geeigneter Weise auch der Öffentlichkeit präsentiert werden – unter anderem bei der bevorstehen Feier anlässlich des 15-jährigen Firmenjubiläums im September.

stats