Selecta: Hygiene aus dem Automaten
 
Selecta Austria
Selecta erweitert das Leistungsangebot ihrer Automaten um Lösungen für den bequemen Bezug von Hygieneartikeln.
Selecta erweitert das Leistungsangebot ihrer Automaten um Lösungen für den bequemen Bezug von Hygieneartikeln.

Selecta erweitert ihr Leistungsangebot: Zusätzlich gibt es nun auch Schutzmasken und Handdesinfektionstücher sowie Handdesinfektionsgels aus dem Automaten. Neu ist auch die "Safety Station".

Die Nachfrage nach Hygieneartikeln ist nach wie vor groß in Österreich. Deshalb hat Selecta beschlossen, ab Mitte Mai ihre Automaten im öffentlichen Raum nun auch mit Schutzmasken und Desinfektionsmitteln zu befüllen. Parallel lanciert Selecta für ihre Partnerunternehmen und Neukunden die "Safety Station", ein neues Automatenkonzept für Hygieneartikel und weitere dazu passende Produkte wie antibakterielle Tücher, Mineralwasser. Kontaktloses Zahlen soll an allen Automaten möglich sein.

"Wir haben frühzeitig erkannt, dass es ein großes Bedürfnis ist, schnell und einfach zu den wichtigsten Hygieneartikeln zu kommen, um der Verbreitung des Corona-Virus aktiv entgegenzuwirken", begründet Manuela Zimmermann, Geschäftsführerin Österreich bei Selecta, die Sortimentserweiterung. "Mit unseren Automaten sind wir dort präsent, wo die Leute sind. Unser neues Angebot an Hygienartikeln gibt unseren Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, sich am Bahnhof, in der U-Bahn oder bei Besuchen in Krankenhäusern und Pflegeheimen spontan für den Kauf einer Gesichts-maske oder eines Desinfektionsartikels zu entscheiden – und das an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr."

"Wir sehen an gut frequentierten Lagen einen klaren Bedarf für unsere Safety Sta-tion. Und wir haben bewiesen, dass wir für solche Situationen schnell eine Lösung bereitstellen können. Partner mit ähnlichen Bedürfnissen wie öffentliche Gebäude, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen finden bei uns offene Türen und Ohren", so Manuela Zimmermann.
Selecta Austria
"Wir sehen an gut frequentierten Lagen einen klaren Bedarf für unsere Safety Sta-tion. Und wir haben bewiesen, dass wir für solche Situationen schnell eine Lösung bereitstellen können. Partner mit ähnlichen Bedürfnissen wie öffentliche Gebäude, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen finden bei uns offene Türen und Ohren", so Manuela Zimmermann.
stats