Austria Glas Recycling: Weg mit dem Altglas
 
Austria Glas Recycling

Weg mit dem Altglas

Austria Glas Recycling/Fotostudio Helmreich

Morgen ist Weltumwelttag, der uns unter anderem daran erinnert, dass eigentlich jeden Tag Weltumwelttag ist.

Altglassammler schützen die Umwelt, Tag für Tag. Austria Glas Recycling sorgt für den diesbezüglichen Stoffkreislauf und dafür, dass Glasrecycling durch Effizienzsteigerungen in der Sammellogistik kontinuierlich noch umweltfreundlicher wird. Hat man im Jahr 2012 90 Tonnen je Kilometer transportiert, waren es 2018 bereits 104 Tonnen, ein Effizienzplus von 16 Prozent. Der Treibstoffverbrauch pro transportierter Tonne Altglas konnte von 5,6 Liter im Jahr 2012 auf 4,8 Liter im Jahr 2018 gesenkt werden.

Harald Hauke, Geschäftsführer der Austria Glas Recycling, eines Unternehmens der ARA: „Aktuell forcieren wir die Digitalisierung der Logistikroutinen. In Zukunft können wir weitere Effizienzsteigerungen und damit noch mehr Umweltschutz bewirken.“ Dank des Green-Logistics-Modell der Austria Glas Recycling ist der „Carbon Footprint“ um 46 Prozent geringer als bei herkömmlicher Redistributionslogistik. Im Zuge der Altglassammlung werden fast ausschließlich die derzeit saubersten LKWs (EURO-Umweltkategorien V, VEEV oder VI) eingesetzt. 67 Prozent des Altglases werden umweltfreundlich per Bahn zu den Glaswerken in Österreich transportiert.
stats