: Yipbee: Kooperation mit Metro bringt Kunde...
 

Yipbee: Kooperation mit Metro bringt Kunden österreichweite Zustellung

-
Gründer und CEO von Yipbee: Umut Kivrak. (Foto: Yipbee)
Gründer und CEO von Yipbee: Umut Kivrak. (Foto: Yipbee)

Bisher nur in Wien tätig, liefert das Startup nun an jeden österreichischen Haushalt. Yipbee kann künftig auf das Sortiment von Metro zugreifen und bietet dem Kunden eine Auswahl von mittlerweile 14.000 Produkten.

Ab sofort liefert das Startup Yipbee in ganz Österreich, bisher war der Service des Lebensmittel-Zustelldienstes nur in Wien verfügbar. Neu ist ebenfalls, dass Yipbee künftig auf das Sortiment von Metro zurückgreifen wird. Somit können die Kunden von Yipbee Produkte von Metro shoppen, ohne dabei selbst eine Kunden-Karte von Metro besitzen zu müssen. Das Sortiment von Yipbee erhöht sich durch die Kooperation auf 14.000 Produkte.



Ab 100 Euro Bestellwert kostenlos



Wer in Wien bestellt, bekommt seine Lieferung in zwei Stunden, in allen anderen Bundesländern erhalten die Kunden die Zustellung am nächsten Tag. Der Einkauf sowie die Lieferung erfolgt durch geschulte Personal Shopper.



„Wir haben günstigere Preise als unsere etablierten Mitbewerber. Hier machen sich die extrem schlanken Strukturen, die wir als Startup haben, bezahlt“, erklärt Gründer und CEO Umut Kivrak. Bezahlt werden kann per Paypal, Sofortüberweisung, Kreditkarte und in Wien auch in bar bei der Übergabe. Interessierte können unter shop.yipbee.at ihre Bestellung tätigen. Der Einkauf kostet 5,90 Euro, ab einem Warenkorb von 100 Euro entfallen die Kosten für die Zustellung.



Bekanntes Business-Angel Netzwerk gibt Rückenwind



Seit dem Sommer 2016 erhält Yipbee zusätzliche Unterstützung durch das Business-Angel Netzwerk startup300, welches im Dezember 2015 von Bernhard Lehner und Michael Eisler gegründet wurde. Hinter startup300 stehen 85 österreichische Startup-orientierte Unternehmer und Business Angels, darunter bekannte Namen wie Michael Altrichter, Hansi Hansmann oder Niko Alm.



stats