CASH 05/2019

CASH: Herr Asam, Ihre Haut- und Gesichts- pflegemarken kennt man hauptsächlich aus dem Teleshopping bzw. aus Ihrem Online- shop. Seit einigen Monaten sind Sie aber in Österreich im Drogeriefachhandel ver- treten. Mit welchen stationären Händlern arbeiten Sie zusammen und wie entwi- ckeln sich diese Kooperationen? Marcus Asam: In Deutschland sind wir im stationären Einzelhandel mit einer Auswahl an Produkten bei Rossmann und Müller gelistet und in der Schweiz bei Müller. Seit einigenWochen haben auch die Müller-Filialen in Österreich Asambeauty-Theken mit einer grö- ßeren Auswahl unserer Marken auf- gestellt. Mit Bipa haben wir seit 2018 eine überaus erfolgreiche Koopera- tion. Dort sind aktuell zwei unserer M. Asam-Bestseller gelistet: Das Make-up Magic Finish und das Ge- sichtspflegeserum mit Resveratrol Essence of Youth. Ich freue mich außerdem darüber, dass auch Merkur drei unserer Produkte bei sich auf- nehmen wird. Es tut sich momentan sehr viel bei uns. Wie sehen Ihre Pläne für Österreich weiter aus? Marcus Asam ist Geschäftsführer von Asambeauty aus Bayern. Das Unter- nehmen entwickelt und vertreibt seit den 1960ern Kosmetik- und Hautpflegemarken – bis 2017 aus- schließlich über Teleshopping und den eigenen Onlineshop. Nun will Asambeauty die Expansion voran- treiben und gewinnt dafür auch in Österreich Handelspartner wie Bipa, Müller und Merkur. Interview: Nataša Nikolic Beauty-Marke aus dem TV erobert Einzelhandel 90 I N T E R V I EW  b Ma r c u s A s am /A s amb e a u t y I n d u s t r i e

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=