CASH 04/2019

76 4|2019 ∙ CASH I N T E R V I EW  b  V i c t o r i a Ts c h a r r e /A d e g H a n d e l Fotos: Adeg/Neumayr CASH: Frau Tscharre, Sie sind erst 27 und führen seit zwei Jahren als Kauffrau einen Adeg-Markt. Wie hat sich der Weg in die Selbstständigkeit für Sie ergeben? Victoria Tscharre: Ich habe meine Ein- zelhandelslehre bei Tchibo absolviert und war dort zuletzt stellvertretende Filialleiterin. Als dannmein Onkel nach zehn Jahren als Adeg-Kauffmann in Ebenthal aus gesundheitlichen Gründen einen Nachfolger gesucht hat, war es für mich klar, dass ich seinen Markt übernehmenmöchte. Nach rund einem Jahr als Auszubildende Kauffrau bei Adeg, ging’s auch schon los. Welche Resonanz gab es seitens der Kunden auf die Neuübernahme? Das Feedback der Kunden war sehr po- sitiv.Wahrscheinlich auch deshalb, weil ich in Ebenthal aufgewachsen bin und damit keine Unbekannte für die Leute war. Meine Mutter, die nunmeine Stell- vertreterin ist, war auch jahrelang bei meinem Onkel im Markt tätig. Meine Die junge Adeg-Kauffrau Victoria Tscharre aus Ebenthal bei Klagenfurt leitet ihren Markt mit viel Elan und Engagement. Im Interview schildert sie auch, wie sie sich vom Mitbewerb abhebt und warum sie gerne Kauffrau ist. Interview: Nataša Nikolic Jederzeit wieder! Adeg Tscharre • • Mitarbeiter: 8 + 1 Lehrling • • Sortiment: 7.000 Artikel • • Verkaufsfläche: 470 m2 • • Adresse: Miegererstraße 175, 9065 Ebenthal in Kärnten • • Öffnungszeiten: 7.15 bis 18.30 Uhr (Mo-Fr), samstags von 7.15 bis 17.00 Uhr

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=