CASH 03/2019

CASH: Herr Will, was ärgert den Handelsverband derzeit am meisten? RainerWill: Ich kämpfe primär gegen die Diskrepanz zwischen digitalen internationalen Onlinehändlern ohne Betriebsstätte und stationären heimischen Händlern. Da werden nicht nur zwei Geschwindigkeiten gefahren, sondern die internationalen Onlineshops sogar mit Steuerzuckerln zusätzlich bevorzugt. Es kann und darf einfach nicht sein, dass Onlineriesen wie Amazon weniger Abgaben und Steuern zu zahlen haben wie unsere einheimischen Händler. Wettbewerbswidrigkeit und der Wunsch nach „Fair Play“ am Marktplatz Amazon ist auch der Grund, warum wir bei der Bundeswettbewerbsbehörde klagten und als Beschwerdeführer fungieren.. Sehen sie sich eigentlich als so etwas wie die schnellere Wirt- schaftskammer? Wir haben jedenfalls das Ohr an der Praxis, was die Händler Mit einer Vielfalt an Ungerechtigkeiten ist der österreichische Handel konfrontiert, daher ist der Handelsverband als Sprecher der heimischen Händler ordentlich ausgelastet. CASH sprach mit Geschäftsführer Ing. Mag. Rainer Will über Online- und stationären Handel, über den Fairnesskatalog, über die einzurichtende Ombudsstelle und über die umstrittene Karfreitagslösung. Interview: Willy Zwerger Wir haben nicht nur Freunde 28 3|2019 ∙ CASH I N T E R V I EW  b  R a i n e r W i l l / H a n d e l s v e r b a n d H a n d e l Foto: Johannes Brunnbauer

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=