CASH 01/2019

1|2019 ∙ CASH 67 CASH: Herr Gunz, Sie mischen seit über 30 Jahren in der FMCG- Branche mit und erwirtschaften in diesemwettbewerbsintensi- ven Marktumfeld jedes Jahr aufs Neue Rekordumsätze. Wie gelingt Ihnen das? Werner Gunz: Ich denke, wir punkten bei unseren Kunden weltweit mit der Kombination aus Sortimentsauswahl, fairen Preisen, effizi- enten Logistiklösun- gen und einem Rundum-Service, auf das man sich ver- lassen kann.Wir bie- ten sozusagen alles aus einer Hand. Egal ob Direktlieferungen oder Strecken- geschäfte, Exportlieferungen nach Übersee, Belieferungen an kleine Geschäfte im Dorf, Kleinabnahmemengen oder Groß- händlerkonditionen – wir können nahezu jedes Bedürfnis erfüllen und so extreme Mehrwerte schaffen. Zum Beispiel wird bestellte Ware in einem Umkreis von rund 1.000 Kilo- metern innerhalb von 24 Stunden zugestellt, um nur ein Beispiel zu nennen. Aber was noch viel wichtiger ist: Wir können die Leute für uns begeistern. Wir arbeiten extrem effizient, sind immer in Bewegung und aufgrund unseres Geschäftsmodells in der Lage, sehr flexibel auf die Heraus- forderungen am Markt zu reagieren. Was ist das Besondere an Ihrem Geschäftsmodell? Gunz wurde 1986 als klassischer Importeur mit dem Ziel gegründet, den österreichischen Handel mit internationalen Lebensmitteln zu beliefern. Nachdem Österreich der EU bei- getreten ist, haben wir unser Geschäftsmodell komplett um- gekrempelt und uns verstärkt der Internationalisierung, das heißt der Entwicklung und dem Vertrieb unseres in- ternationalen Eigenmarken-Sortiments imAus- land, gewidmet. Derzeit sind wir mit unserem Sortiment als einer der wenigen in der Bran- che in 100 Ländern vertreten und füllen dort mit unseren Produkten die Lücke zwischen der A-Marke und den natio- nalenArtikeln im Preiseinstieg. Unser Exportanteil beträgt 95 Prozent. Fünf Prozent entfallen auf den österrei- chischen Markt, in dem wir aber auch jedes Jahr zulegen kön- nen. Mittlerweile halten wir seit 23 Jahren an dieser Stra- tegie fest und der Erfolg gibt uns recht.Wir haben 21-mal einen Rekordumsatz erwirt- schaftet und sind in diesem So beschreibt Werner Gunz das Erfolgskonzept des gleichnamigen Familien­ betriebs, der 2018 mit rund 142 Millionen Euro wieder einen Rekordumsatz erwirtschaftet hat. Im CASH-Interview gewährt der Geschäftsführer einen Blick hinter die Kulissen des nicht ganz einfach zu durchschauenden Geschäftsmodells. Interview: Michaela Schellner Immer in Bewegung bleiben Fotos: Markus Wache, Gunz Warenhandel, Lisa Mathis I n t e r v i e w  b  We r n e r G u n z / G u n z Wa r e n h a n d e l I n d u s t r i e

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=