CASH_11-1219

28 11–12|2019 ∙ CASH H a n d e l b  R ewe I n t e r n a t i o n a l Fotos: Billa – Christian Dusek E s sind weniger als zwei Kilometer, welche die neue Billa-Filiale in Kalsdorf vom größten Rewe-Frischela- ger der Lieferregion Steiermark und Burgenland tren- nen (siehe Kasten rechts). Der sanierte Standort wurde von 600 auf 800 Quadratmeter erweitert und die Anzahl der Mitarbeiter wuchs von 14 auf 19. Marktleiter Rene Kirchmei- er freut sich bereits auf die neuen Angebote, die er seinen Kunden bieten kann: „Mein Team und ich sind mit Leiden- schaft und ganz viel Aufmerksamkeit im Einsatz – für diese Filiale, für unsere Produkte und vor allem für unsere Kunden. Mit Stolz präsentieren wir eineVielzahl regionaler Köstlich- keiten wie zum Beispiel das steirische Kürbiskernöl von der Ölmühle Esterer aus Feldkirchen bei Graz.“ Zur Sortiments- politik des Regional-Regals schildert Billa-Vorstandssprecher Robert Nagele: „Wir haben Österreich in 26 Regionen aufge- teilt, in denen wir lokale Spezialitäten anbieten. So können wir den örtlichen Geschmack treffen, ohne Kompromisse bei einer Rezeptur eingehen zu müssen, die in ganz Öster- reich gut ankommen würde. Stattdessen ermöglicht uns das regionale Angebot, Spezialitäten anzubieten, die im Her- kunftsgebiet gefragt sind, andernorts jedoch nicht den glei- chen Erfolg hätten.“ Nach vier Monaten Umbau, sechsWochen davon war die Filiale geschlossen, sind nun zahlreiche Modernisierungen umgesetzt worden. „Elektronische Preisauszeichnung, Click und Collect, eine energieeffiziente Bauweise, stromsparende Kühlung und ein Fokus auf Frischeprodukte“, fasst Nagele die Kernpunkte zusammen. In allen Billa-Filialen können zudem Kunden bei der Feinkost ihre Einkäufe in einer selbst mitgebrachten Box mitnehmen.Wie das angenommen wird, schildert der Vorstandssprecher: „Es kommt wirklich auf die Filiale an. Kunden, die das Angebot nutzen, inspirieren wei- tere Kunden, es ihnen gleich zu tun. Dort, wo das Angebot also genutzt wird, steigt die Nachfrage stark.“ In der umgebauten Filiale in Kalsdorf bei Graz bündelt Billa viele Neuerungen an einem Ort. Vorstandssprecher Robert Nagele gibt CASH bei der Eröffnung einen Überblick zur Expansionsstrategie. Autor: Karl Stiefel Kaum weiße Flecken Billa-Vorstandssprecher Robert Nagele (r.), Billa-Regionalmanager Herbert Vallant (l.), Billa-Vertriebsmanager Edelbert Schmelzer (hinten, 2.v.l.) und das Team der Billa-Filiale Kalsdorf freuen sich über die Neueröffnung des Standortes.

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=