CASH 03/2020

42 3|2020 ∙ CASH b  AMA - Ma r ke t i n g H a n d e l Foto: M.studio – stock.adobe.com I m Rahmen der RollAMA haben 2.800 österreichische Haushalte ihr Einkaufsverhalten im LEH (inkl. Hofer und Lidl sowie Fachhandel und Direktvermarktung) dokumentiert. Da- für erfasst wurden die Warengruppen Fleisch,Wurst, Milch und Milchproduk- te, Käse, Obst, Gemüse, Erdäpfel, Eier, Tiefkühlprodukte und Fertiggerichte.Als Datenbasis hat man das Consumer Pa- nel der GfK verwendet, bei der Auswer- tung war das Marktforschungsunter- nehmen KeyQuest beteiligt. Insgesamt gab es sowohl mengen- als auchwertmäßig Steigerungen: Mit einem Zuwachs von 1,6 Prozent bei der Menge konnte man an das Jahr 2017 (plus 1,7 Prozent) anschließen und das schwache Wachstumvon 2018 von 0,1 Prozent hin- ter sich lassen. ImVergleich zu 2017 (plus 5,2 Prozent) und 2018 (plus 3,5 Prozent) weniger stark entwickelt hat sich der Umsatz mit einem Plus von 2,6 Prozent. Eindeutig die stärkstenWachstums- kategorien bei der Menge waren Frisch- obst mit einem Plus von 3,9 Prozent und die Fertiggerichte, die um 3,8 Prozent zulegen konnten. Weniger gekauft wur- den gelbe Fette,Wurst &Schinken (jeweils minus 0,7 Prozent) und Fleisch inkl. Ge- flügel (minus 0,2 Prozent). Einzig bei den gelben Fetten – sprich Butter undMarga- rine – gab es auch einen Rückgang beim Wert (minus 6,2 Prozent). Um20,2 Prozent mehr haben die Österreicher hingegen für Kartoffeln bezahlt. Der durchschnitt- liche Monatseinkauf (exkl. Brot und Ge- bäck) beläuft sich auf 150,45 Euro, davon entfallen über 28 Euro auf den größten Kostenpunkt Wurst und Schinken, 24 Euro auf Milch, Joghurt und Butter sowie 22,3 Euro auf Fleisch und Geflügel. BeimVergleich zwischen denVollsor- timentern und den Diskontern hat der klassische LEH zwar beimWert (70,3 Pro- Die RollAMA (rollierende Agrarmarktanalyse) zeigt, dass sich viele Konsum- trends der vergangenen Jahre fortsetzen. Bei den meisten der analysierten Warengruppen gab es 2019 ein Plus beim Absatz sowie beim Umsatz. Autor: Karl Stiefel Konsum im Wandel

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=