CASH 03/2020

92 3|2020 ∙ CASH I n d u s t r i e b  D e l i t a l y Fotos:CASH/Christina Grießer, Delitaly G astronomische Angebote und frische Take-away- Produkte werden im Handel immer gefragter. Die Gründe dafür liegen für Delitaly-Gründer Markus Praschl auf der Hand: „Das ist zum einen der Zeitfaktor. Es wird alles immer schnelllebiger, die Menschen haben mit- tags keine Zeit, um ins Restaurant zu gehen und dort auf das Essen und Bezahlen zu warten, lieber verbringen sie ihre Mittagspause mit den Kollegen oder gemütlich am Schreibtisch. Zum anderen ist es der Preisgedanke. Selbst wenn man günstig essen geht, kostet das inklusive Geträn- ke gleich zehn Euro und mehr – der Gastronom muss bei Frische, qualitativ hochwertige und dennoch preiswerte Mitnahme-Conveni- ence Produkte für den Handel sind die Vision von Delitaly-Gründer Mag. Markus Praschl. Seine Gerichte sind von der italienischen Lebensweise und Küche inspiriert und halten derzeit Einzug in den heimischen LEH. Autorin: Christina Grießer Italienisches Streetfood Dessert Manifattura Die Dessert Manifattura ist Praschls zweites Unter- nehmen neben Delitaly. Darunter laufen selbstge- machte und frische italienische Süßwaren und Des- serts wie Kekse, Kuchen und Mousse-Variationen. Die Produkte sollen demnächst in den österreichi- schen Handel kommen. In Deutschland sind ausge- wählte Desserts bereits erhältlich. Mit Delitaly bietet Gründer Markus Praschl frische, von Italien inspirierte Convenience- Produkte zum Mitnehmen für den Handel an.

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=