CASH 09/2019

CASH: Herr Fröhner, Tiefkühlkost hinkt imagemäßig nach wie vor frisch Gekauf- tem – wie zum Beispiel Gemüse – nach. Was macht die Branche im Allgemeinen und iglo im Besonderen, um dieses Image zu verbessern? Felix Fröhner: Sie haben recht, noch nicht alle Konsumenten wissen, dass iglo Tiefkühlprodukte frischer und nährstoffreicher als „frische Produkte“ sind und zusätzliche Vorteile wie zum Beispiel weniger Lebensmittelver- schwendung bieten. Wir werden dies in Zukunft noch aktiver kommunizie- ren und denken auch über eine spezi- elle Kampagne hierzu nach.Wir sehen es als unsere Aufgabe, Tiefkühlkost positiv in den Köpfen der Konsumenten zu verankern. In naher Zukunft wird uns das Thema Image der TKK noch stärker beschäftigen, da wir uns durch ein besseres Verständnis der Konsu- menten für die Kategorie weiteres Wachstum erwarten. Was kann TKK auch hinsichtlich Le- bensmittelverschwendung und Nach- haltigkeit bewirken? Tiefkühlkost bietet für den Konsumen- ten viele Vorteile, die dem derzeitigen Zeitgeist sehr entgegenkommen: Sie tragen nachweislich zur Verringerung von Lebensmittelverschwendung bei und iglo-Produkte punkten zudemmit nachhaltigen Argumenten wie Regio- nalität und hohen Standards, etwa bei unserem MSC-zertifizierten Meeres- fisch. Haushalte können bis zu 120 Euro im Jahr beim Lebensmitteleinkauf ein- sparen: Studien zeigen, dass es einen Zusammenhang zwischen der Verwen- dung von tiefgekühlten Lebensmitteln und der Reduktion von Lebensmittel- abfällen gibt. In einer Erhebung der Universität für Bodenkultur Wien und GfK haben die teilnehmenden Haus- halte 9,6 Prozent der gekauften frischen Lebensmittel weggeworfen, aber nur 1,6 Prozent der gekauften tiefgekühlten Lebensmittel – heißt beinahe das 104 9|2019 ∙ CASH I N T E R V I EW  b  F e l i x F r ö h n e r / i g l o A u s t r i a I n d u s t r i e Fotos: Markus Wache Dank Marktführer iglo befindet sich der gesamte Tiefkühlmarkt wieder im Aufschwung. CASH sprach mit iglo-Austria-Geschäftsführer Felix Fröhner über gesunde Ernährung, regionale Produkte und sympathische Werbung mit Augenzwinkern. Interview: Willy Zwerger Käpt’n Felix

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=