CASH 01/2019

72 1|2019 ∙ CASH I n d u s t r i e M a r k t r e p o r t b  R a s i e r e n & E n t h a a r e n Gesichtsreinigungsbürsten-, Detailtrim- mer- sowieMassage-Rolleraufsatz dabei. Diese All-in-One-Produkte kann man auch leicht auf Reisen mitnehmen“, so Katharina Vodrazka, Trade Marketing Manager Appliances bei Spectrum Brands Austria. Aber auch immermehr Männer legen Wert auf einen glatten Körper. Und: Na- türlich sind auchMänner sehr empfind- lich. „Mit Veet Sensitive Precision, Veet Sensitive Shave sowie der Veet for Men Haarentfernungs-Gelcreme konntenwir dem Gesamtmarkt der Haarentfernung neue Impulse geben“, berichtet Claudia Bach, Unternehmenskommunikation Reckitt Benckiser. Die beiden erstgenann- ten Produkte sindwasserfeste elektrische Rasierer und eignen sich sowohl fürTro- cken- als auch für Nassrasur. Veet Sen- sitive Precision Expert Beauty Styler hat zudemein spezielles Zubehör für Formen und Stylen. Im Enthaarungs-Markt erlebt das SegmentWachs einenAufschwung. Lisa Pichler, Brand & Digital Marketing Ma- nager bei Merz Consumer Care, gibt ausführlich Auskunft über die von ihr betreuten Produkte: „depilan kann mit 8,5 % über Markt wachsen. Das Segment Chemicals weist 2018 ein Minus von -6,3 % auf, depilan kann gegen den Markttrend als einzige Marke den Um- satz um 3,8 % steigern. Intim Enthaa- rungscreme ladies + men kann um 3,8% wachsen. Auch der Enthaarungsspray for men performt weiter positiv und die senstitive Enthaarungscreme kann so- gar um ganze 16,1 % wachsen. Im Seg- ment Wachse können die depilan body Kaltwachsstreifen ebenso um 17,9 % weit über demMarkt wachsen“ (Quelle: AC Nielsen LH+DFH Veränderung Um- satz MAT Q3 2018). Margot Helm, Founder & Head of Communication von bzw. bei andmetics, legt heuer den Fokus auf die Einführung weiterer pre-shaped Waxing-Produkte wie zum Beispiel IntimWax Strips oder aber auch Leg Wax Strips. „andmetics Brow wax strips sind in Europa bereits patentiert und in weiteren 34 Ländern weltweit zumPatent angemeldet. Unser Sortiment macht eine punktgenaue Ent- haarungmöglich, ohne unnötige Stellen zu reizen“, so Helm. Was sagt der Handel? Paul Pöttschacher, Pressesprecher bei Rewe International: „Beim Kauf eines Rasierers achten Männer meist auf die Anzahl der Klingen, denn mehr Klingen bedeuten eine gründlichere Rasur. Die Hautverträglichkeit spielt dabei eine we- sentliche Rolle. Kundinnen legen einen hohen Wert auf die Gründlichkeit und Schnelligkeit der Haarentfernung.“ Nicole Berkmann, Unternehmens- sprecherin bei Spar: „Im Bereich Rasur gibt es seit knapp zwei Jahren denTrend zumBarttragen, was sich negativ auf die Segmente Rasierapparate, -Klingen und Rasur-Vorbereitung auswirkt. Zugleich wachsen aber die Segmente wie Bart- pflege und -Styling. Neu und immer grö- ßer werden auch Sensitive-Bereiche über alle Segmente verteilt.“ Petra Gruber, Geschäftsführerin dm drogeriemarkt: „Wir beobachten bei Män- nern einenTrend zu Bartpflegeprodukten. Rasierer mit mehreren Funktionen sind die Topseller. Bei den Damen geht der Trend immermehr zur lang anhaltenden Haarentfernung –Waxing, Sugaring, De- pilatorien.“ • GfK-Daten zum Markt Mag. Zuzana Kienast, Senior Marketing Consultant, Consumer Panel Services GfK Rund zwei Drittel (62 %) aller österreichischen Haushalte kaufen mindestens einmal im Jahr Produkte aus dem Wa- renkorb Shaving. Im Schnitt werden die Rasur-Produkte 4-mal jährlich gekauft und die Haushalte geben dafür 31 Euro aus. Die Käuferreichweite von Produkten für die männliche Zielgruppe liegt bei 51 %, für die weibliche Zielgruppe hingegen nur bei 28 %. Die Käuferreichweite für Preshave-Artikel ist mit 36 % mehr als doppelt so hoch wie die der Aftershave-Produk- te. Für Preshave-Produkte geben die Österreicher knapp 7 Euro aus, wohingegen die Ausgaben für Aftershave fast 2,5-mal so hoch sind. Bei Preshave-Artikeln greift man verstärkt zu Eigenmarken. Fast 90% der Menge der Ra- sierbedarf-Kategorie wird von Produkten für die männli- che Zielgruppe generiert. In der Kategorie Nassrasierer machen die Produkte für die männliche Zielgruppe ca. 75 % (Menge/Umsatz) aus. Die Käuferreichweite dieser Kategorie beträgt insgesamt 46 % mit einer durchschnittlichen Kauffrequenz von knapp 3-mal im Jahr und Ausgaben pro Käufer von 28 Euro. Nach stärkerem Rückgang im Vorjahr ist die Käuferreichweite für Wegwerfrasierer wie- der leicht angestiegen, im aktuellen MAT Nov. 2018, hingegen bleibt die Reichweite für Ra- siersysteme über die letzten drei Jahre stabil. Die beliebtesten Klingen sind 3- und 5-fach, wobei die 3-fach-Klingen im aktuellen MAT einen guten Reich- weitenzuwachs verzeichnen. Besonders die Ersatzklingen werden sehr stark in Promotion gekauft. Lediglich die Kategorie Enthaarungsmittel zeigt einen Zu- wachs in Käuferreichweite im aktuellen MAT Nov. 2018. Knapp 12 % der Haushalte greifen mindestens einmal pro Jahr zu diesen Produkten und geben hierfür 9,2 Euro aus. Der Markt für chemische Haarentfernungscremes ist etwas größer als jener für Wachsprodukte – hier handelt es sich fast ausschließlich um Frauenprodukte. Sämtliche Daten basieren auf dem GfK Haushaltspanel im Zeitraum MAT Nov. 2018 vs. Vorperioden.

RkJQdWJsaXNoZXIy MzgxNTI=