CBRE: 13 Millionen Quadratmeter
 
CBRE

13 Millionen Quadratmeter

CBRE
Walter Wölfler, Head of Retail CBRE Österreich & CEE © CBRE
Walter Wölfler, Head of Retail CBRE Österreich & CEE © CBRE

Auf dieser Fläche kaufen die Österreicher ein, und in Q2 und Q3 sind 16.500 Quadratmeter neue Shoppingflächen fertiggestellt worden, sagt der Immobilienspezialist CBRE.

Beispiele für die neuen Einkaufsflächen sind das Weststeirische Einkaufszentrums in Bärnbach und Erweiterungen wie etwa der Murpark Graz, der Frunpark Asten, das FMZ Völkermarkt und andere. „Auf jeden Österreicher bzw. jede Österreicherin kommen ca. 0,31 m² Shoppingfläche in Einkaufszentren und 0,12 m² in Fachmarktzentren“, rechnet Walter Wölfler, Head of Retail CBRE Österreich & CEE, vor.

Die Spitzenmieten sind laut CBRE derzeit stabil: 120 Euro Monatsmiete pro Quadratmeter im EKZ, in Fachmarktzentren bei 14 Euro Monatsmiete pro Quadratmeter, was sich bis zum Jahresende nicht mehr ändern sollte. Die höchsten Retailmieten werden nach wie vor in den Einkaufsstraßen im Wiener Zentrum erzielt – am Kohlmarkt (160 bis 370 Euro), am Graben von (150 bis 285 Euro) und auf der Mariahilfer Straße (35 bis 165 Euro). Auch hier sind die Mieten konstant.

„Während im stationären Handel mit geringem Umsatz-Wachstum zu rechnen ist, steigen die Online-Umsätze nach wie vor überproportional“, erläutert Wölfler den Onlinebereich. Rund 91 % der in Österreich vertretenen internationalen Retailer haben einen Online-Store. Ein Modell, das bei Konsumenten sehr beliebt ist und für den Handel Erfolg verspricht, ist Click & Collect. „Bei Click & Collect sehen wir noch Potenzial in Österreich. Die Verbreitung des Konzepts ist noch ausbaufähig, weil bisher lediglich ein Drittel der internationalen Händler in Österreich dieses Modell anbieten.“
stats