Eurogast: 150.000 Online-Aufträge im ersten J...
 
Eurogast

150.000 Online-Aufträge im ersten Jahr

istockphoto.com/mactrunk
© istockphoto.com/mactrunk
© istockphoto.com/mactrunk

Seit rund einem Jahr ist der neue Webshop von Eurogast online. Knapp 35 Prozent der Gastronomiekunden bestellen online, die Aufträge sind um 15 Prozent gestiegen.

Der Webshop von Eurogast feiert bald seinen ersten Geburtstag. Schon jetzt kann ein Resümee gezogen werden: 850 Bestellungen gehen zu Spitzenzeiten ein, 150.000 Aufträge von 10.000 aktiven Kunden wurden seit dem Start bereits getätigt. Bereits 35 Prozent der Gastronomiekunden kaufen im Webshop, so konnten die Aufträge um 15 Prozent erhöht werden.

„Nach dem ersten Jahr sind wir sehr stolz auf unser großes Projekt Webshop neu. Wir ruhen uns aber nicht auf den Lorbeeren aus, sondern entwickeln es laufend weiter und optimieren es. Unser Ziel ist es den Online Umsatz auf rund 40 Prozent zu steigern“, berichtet Susanna Berner, Geschäftsführung Eurogast Österreich. Bestellt wird rund um die Uhr, viele tun dies bis 2 Uhr in der Nacht – ab 4.30 Uhr geht dann die nächste Welle weiter.

Dazu werden bereits die Hälfte aller eingelangten Bestellungen über ein Smartphone getätigt. „Der komplette Eurogast Webshop ist ohne Tastatur bedienbar, das heißt auch für alle mobilen Endgeräte und für unterwegs perfekt geeignet“, berichtet Marcello Posch, Geschäftsführung Eurogast Österreich und verantwortlich für den Bereich IT. 150.000 Produkte werden im Webshop angeboten, diese sind in 360-Grad-Ansichten zu begutachten. Schon bei der Artikelsuche werden Suchvorschläge generiert. Nach mehreren Bestellungen können die Vorschläge bereits präziser erfolgen. Neu ist zudem das Erstellen von Bestellvorlagen.

Ausbildung zum E-Commerce-Kaufmann
Eurogast geht diese Entwicklung konstant weiter: So wird Eurogast Grissemann ab Sommer 2018 die Ausbildung zum E-Commerce-Kaufmann anbieten. Damit will man dem immer höher werdenden Bedarf an Fachkräften mit digitalen Kompetenzen im Handel gerecht werden.
stats