Zalando: 2018 will Zalando 2.000 neue Stellen...
 
Zalando

2018 will Zalando 2.000 neue Stellen schaffen

Zalando
Zalando Co-CEO Rubin Ritter. © Zalando
Zalando Co-CEO Rubin Ritter. © Zalando

Dies wird im Jahresbericht für 2017 angekündigt. Im vergangenen Jahr konnte man zum vierten Mal in Folge profitabel wachsen.

2017 konnte Zalando einen Umsatzanstieg um 23,4 Prozent auf 4.489 Millionen Euro erzielen. Der Umsatz in der DACH-Region betrug 2.145,6 Millionen Euro, auch hier konnte ein Wachstum von 18,3 Prozent erreicht werden. Diese Entwicklung war vor allem durch einen größeren Kundenstamm und einem Mehr an Bestellungen möglich.

Für 2018 hat der Online-Modehändler Zalando weitere ambitionierte Pläne: So will man umsatzmäßig um 20 bis 25 Prozent wachsen und strebt darüber hinaus ein bereinigtes EBIT von 220 bis 270 Millionen Euro an. Zudem will man 2.000 neue Stellen schaffen, den Großteil davon in Berlin. „Das unterstreicht unsere Überzeugung, dass Wachstum die richtige Strategie zur langfristigen Wertmaximierung ist“, sagt Zalando Co-CEO Rubin Ritter. Dieses Wachstum soll vor allem durch Investitionen in den Bereichen Sortiment, digitales Erlebnis, Kundennutzen und neue Geschäftsfelder gelingen. So soll im laufenden Jahr das Sortiment um neue Marken wie Swarovski oder Massimo Dutti erweitern werden, Ende März wird weiters eine neue Beauty-Kategorie lanciert. Ebenfalls ist eine Expansion in zwei weitere Länder geplant. Hinsichtlich der Personalisierung des Einkaufserlebnisses kündigte Zalando zudem den Chatbot ZAC an. Für Investitionen sollen 2018 rund 350 Millionen Euro fließen (exkl. Unternehmenszukäufe).
stats