: 5. aCommerce Treffen: „Vom Neukunden zum B...
 

5. aCommerce Treffen: „Vom Neukunden zum Bestandskunden – Kundenbindung im eCommerce“

-
Foto Copyright: aCommerceTeam
Foto Copyright: aCommerceTeam

Das fünfte aCommerce Online Händler Treffen am 29. Jänner 2015 bot erneut die Möglichkeit, durch interessante Vorträge zu lernen und anschließend Erfahrungen auszutauschen. In der Lederfabrik in Linz lautete das Thema der Veranstaltung: „Vom Neukunden zum Bestandskunden – Kundenbindung im eCommerce“.

Am 29. Jänner 2015 lud das aCommerce Team rund um Initiator Stephan Grad zum fünften Mal zum aCommerce Online Händler Treffen für eCommerce Entscheider. etailment.at hat bereits im Vorfeld darüber berichtet. In der Lederfabrik in Linz lautete das Thema der Veranstaltung: „Vom Neukunden zum Bestandskunden – Kundenbindung im eCommerce“. Die rund 80 Gäste durften sich über Vorträge von Google, Acris, Sevenval, Youstice und Yipiii freuen. Im Anschluss fand sich noch Zeit für intensives Networking und Erfahrungsaustausch.



Smartphone für Spontankäufe genutzt



Anwesend war unter anderem Jürgen Weichert, Head of Strategic Partner Development, Channel Sales DACH von Google Deutschland. Jeder Österreicher hat im Durchschnitt 2,6 private internetfähige Endgeräte. Laut Google Deutschland sind 42 Prozent der Käufe am Destop-PC oder Laptop/Tablet geplante Einkäufe. Wird am Smartphone online geshoppt, sind jedoch 81 Prozent der Käufe spontan. Die meisten Käufe werden jedoch nicht auf dem Smartphone getätigt – oftmals wegen zu umständlicher Eingabefunktionen bei den Zahlungs- und Lieferdaten. Hier kann Responsive Design helfen, welches auf allen Smartphones funktioniert, wie Markus Dejmek von Sevenval betont.



Exzellenter Kundenservice sowie eine enge Bindung des Kunden an den Online-Händler ist auch im E-Commerce von Bedeutung, um längerfristige Kundenbeziehungen aufzubauen. Hilfe bekommen Unternehmen durch Dienstleister wie Youstice, die „mit ihren Online-Reklamationslösungen sogar die neueste, erst Mitte/Ende 2015 in Kraft tretende EU-Richtlinie zur grenzübergreifenden alternativen Streitschlichtung berücksichtigt“, so Peter Kubasek von Youstice.



Commerce Academy zur Fortbildung


„Aus genau diesem Grund hat das aCommerce Team die Commerce Academy entwickelt. Über das neue Fortbildungsangebot für den Handel haben stationäre wie auch Online-Händler die Möglichkeit, eCommerce Spezialisten, welche selbst als Entscheidungsträger tagtäglich mit all den Herausforderungen der Onliner in Berührung kommen, zu internen Workshops einzuladen“, so Stephan Grad, Vorstand aCommerce Team und Initiator der Commerce Academy. Mit-Initiator Florian Lüft fügte ergänzend hinzu: „Mit vor-Ort-Schulungen für Unternehmen und deren Mitarbeiter, die zu 100 Prozent auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtet sind.“



stats