: aCommerce Team: Die Sieger der Anton Award...
 

aCommerce Team: Die Sieger der Anton Awards 2014 stehen fest

-
V.l.n.r.: Stephan Grad (Initiator aCommerce Team), Michael Hyna (Leiter E-Business Hornbach Baumarkt), Markus Steinreisser (Webshopmanager Hornbach Baumarkt) und Gerald Gruber (Country Manager MasterCard)/Foto: aCommerce Team)
V.l.n.r.: Stephan Grad (Initiator aCommerce Team), Michael Hyna (Leiter E-Business Hornbach Baumarkt), Markus Steinreisser (Webshopmanager Hornbach Baumarkt) und Gerald Gruber (Country Manager MasterCard)/Foto: aCommerce Team)

Der Anton Award belohnt außergewöhnliche Leistungen im österreichischen E-Commerce und will Innovationen und Ideen fördern. Den Preis für den besten Webshop bekam Hornbach Baumarkt.

„Wir wollten der österreichischen E-Commerce-Community mit dem aCommerce Team eine Plattform bieten“,  eröffnet Stephan Grad, Gründer des aCommerce Team, das vierte aCommerce Treffen, bei dem auch gleichzeitig die Anton Awards verliehen wurden. Raffael Tannheimer, einer der Gründer des aCommerce Team: “Wir haben heute bereits das vierte aCommerce Treffen, dies bestätigt uns in unserem Werken und Tun. Wir hören immer wieder, dass dieses Event einen sehr familiären Charakter hat.” Wie etailment.at im Vorfeld berichtet hat, wird der Anton Award für außergewöhnliche Leistungen im österreichischen E-Commerce vergeben. Diesbezüglich fand man sich am 23. Oktober 2014 in der Bergstation Tirol in Wien ein. Der Anton Award wurde in vier Kategorien vergeben: Webshops, Dienstleister, Agentur und Innovation. Laut Grad hinkt „E-Commerce in Österreich im internationalen Vergleich noch hinten nach. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die gesamte Branche voranzubringen.“ Mit den Awards will man österreichische Unternehmen belohnen und gleichzeitig zeigen, dass es auch hierzulande Innovationen in diesem Bereich gibt. Gesponsert wurde der Award von MasterCard. Gerald Gruber sagt über den Anton Award: „Für uns ist der Preis per se etwas Neues. Wir möchten E-Commerce in Österreich unterstützen, da dieser aus unserer Sicht sehr wichtig ist.“



Die Award-Jury besteht aus Personen aus unterschiedlichen Sparten des E-Commerce: So finden sich in dieser Shop-Betreiber, Dienstleister aber auch Personen aus dem deutschen E-Commerce-Sektor wieder. Die Sieger jeder Kategorie wurden nach mehreren Kriterien beurteilt: So gab es in jeder Kategorie einen Fragenkatalog, nach dem die Juroren ihre Entscheidung getroffen haben. Je nach Kategorie wurden andere Schwerpunkte bei der Bewertung herangezogen. In der Kategorie „Innovation“ fragte man etwa nach dem Neuheitsaspekt für den österreichischen Markt.


Jury-Mitglied Ernst Steininger (Obmann Internet- und Versandhandel der Wirtschaftskammer Wien) zum Hintergrund des Anton Awards: “Die 51 Prozent Umsatz (3 Milliarden Euro) im Internethandel, die ins Ausland gehen, sind auch die Jobs, die es in Österreich nicht mehr gibt und die Steuern und Gehälter, die in Österreich nicht mehr gezahlt werden. Wir brauchen mehr österreichische Unternehmen, die im E-Commerce aktiv werden. Dieser Preis soll dem österreichischen Unternehmertum, das sich besonders engagiert, innovativ und das von Österreich aus aktiv ist, einen Ansporn geben und allen anderen den richtigen Weg aufzeigen.”


Die Sieger in den vier Kategorien sind folgende:





Außerdem wurde ein Sonderpreis in Form von zwei UEFA Final Tickets für Berlin an die McDonald’s Quickmac App vergeben.



Stephan Grad betont zum Abschluss der Eröffnung: „Es wird auch 2015 definitv einen Anton Award geben. Wir merken, dass die Branche einen unabhängigen Award begrüßt. Diesen werden wir auch wieder im nächsten Jahr bieten.“



Beim Event dabei waren unter anderem:


Angelika Baribeaud mit Nicole Jandrasits (BIPA), Katharina Chalupa (Eduscho Austria), Michael Hyna und Markus Steinrisser (Hornbach Baumarkt), Gerald Gruber und Christian Schicker (MasterCard), Alexander Bauerstätter und Arman Manutscheri (McDonald´s Werbegesellschaft), Oliver Jonke (Herausgeber Medianet), Johannes Riedl (Neckermann.at), Erich Orlinsky (Nestlé Österreich), Michael Jiresch (Österreichische Post), Armin Schmid (Paypal), Christian Plamenig (Red Bull Mediahouse), Gordon Anderson und Lukas Angst (Salzburg Sport), Michael Kasserra (Tui Österreich), Ernst Steininger (Wirtschaftskammer Wien), Mario Neuhold (XXXLutz) und über 100 andere Gäste.



stats