: Amazon möchte in den nächsten zwei Jahren ...
 

Amazon möchte in den nächsten zwei Jahren 20 stationäre LEH-Geschäfte eröffnen

-
Screenshot: https://www.youtube.com/user/amazon
Screenshot: https://www.youtube.com/user/amazon

Der Online-Riese Amazon will immer stärker auf die Ladenfläche vorstoßen. Zumindest wenn es nach einem Bericht von Business Insider geht.

Laut Unterlagen, die dem Portal vorliegen, will Amazon in den nächsten zwei Jahren 20 Lebensmittelgeschäfte in den USA eröffnen. Bei erfolgreicher Umsetzung könnte die Zahl auf 2.000 Geschäfte wachsen, so die Quellen von Business Insider.



Lebensmittelgeschäft kämpft mit kleinen Margen und hohen Kosten



Während des Pilotprojekts sollen verschiedene Versionen des Geschäfts getestet werden. Dem Bericht zufolge sollen zehn Läden für Click & Collect dienen, die anderen zehn als traditionelle stationäre Geschäfte ausgerollt werden. Noch offen ist, ob die Geschäfte für die breite Bevölkerung oder nur für Mitglieder zugänglich sind. Zwar ist der Lebensmittelmarkt mit Ausgaben von 800 Milliarden US-Dollar ein riesiger Konsummarkt. Gleichzeitig müssen die Händler aber mit kleinen Margen und hohen Kosten im operativen Bereich kalkulieren. Eine Mitgliedergebühr könnte einen Teil der Kosten abdecken. Andererseits könnte ein kostenloser Service eine größere Kundenschicht ansprechen.



Derzeit ist Amazon bereits mit Amazon Fresh in 17 US-Großstädten aktiv. Der Service lässt die Kunden im Netz bestellen und liefert die gewünschte Ware dann an die Haustür.



Amazon eröffnet vierten Buchladen



Apropos stationärer Handel: Amazon verkündet auf seiner Seite, dass bald ein neuer Amazon Book Store in Massachusetts aufmachen wird. Derzeit bestehen derartige Geschäfte in San Diego (Kalifornien), Portland (Oregon) und Seattle (Washington).





Screenshot: www.amazon.com
-
Screenshot: www.amazon.com
stats