: Amazon will 30-Stunden-Woche im Testbetrie...
 

Amazon will 30-Stunden-Woche im Testbetrieb starten

-
Foto Copyright: Amazon
Foto Copyright: Amazon

Mit dem Pilotprojekt reagiert Amazon möglicherweise auf Berichterstattung über schlechte Arbeitsbedingungen. Jedoch ist es nicht das Ziel, die 30-Stunden-Woche auf das ganze Unternehmen auszuweiten.

In einem Pilotprogramm wird Amazon bald die 30-Stunden-Woche für ausgewählte Mitarbeiter testen. Diese Entscheidung wird Teams mit technischen Mitarbeitern betreffen, die vollständig aus Arbeitern mit einer 30-Stunden-Woche bestehen werden – so auch die Manager des Teams. Das Gehalt wird 75 Prozent von Vollzeitmitarbeitern betragen, jedoch sollen Personen im Testbetrieb die gleichen Leistungen erhalten wie Mitarbeiter mit 40 Wochenstunden. Dies geht aus einem Bericht der Washington Post hervor.



Die Arbeitszeiten werden dann von Montag bis Donnerstag 10 bis 14 Uhr sein, alle restlichen Wochenstunden können in flexiblen Zeiten aufgebraucht werden. Der Test soll wohl auch eine Reaktion auf negative Berichterstattung über schlechte Arbeitsbedingungen bei Amazon sein. Nichtsdestotrotz sei es nicht das Ziel von Amazon, die 30-Stunden-Woche auf das ganze Unternehmen auszuweiten, wie ein Sprecher von Amazon der Washington Post mitteilte.



stats