willhaben: Arbeitgeber schärfen ihr digitales...
 
willhaben

Arbeitgeber schärfen ihr digitales Profil

willhaben
Im Rahmen einer neuen Workshop-Serie erheben HR-Experten österreichischer Leitbetriebe und willhaben aktuelle Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze © willhaben
Im Rahmen einer neuen Workshop-Serie erheben HR-Experten österreichischer Leitbetriebe und willhaben aktuelle Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze © willhaben

willhaben begleitet führende heimische Unternehmen rund um ihre digitalen Strategien im Bereich Employer Branding und Personalmarketing.

Im Rahmen einer neuen Workshop-Serie erheben Human-Resources-(HR)-Experten österreichischer Leitbetriebe gemeinsam mit willhaben aktuelle Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze. Verschiedene HR-Führungskräfte der Raiffeisen Bank International (RBI), Bank Austria, BAWAG, Do & Co, Rudolf Leiner Ges.m.b.H und OBI trafen sich in den vergangenen Monaten bei willhaben zu gemeinsamen Strategie-Überlegungen.

„Potenzielle neue Mitarbeiter können rascher und persönlicher erreicht werden, und die Wirkung ist sofort messbar“, betont Markus Zink, Leiter der Job- und Karriereabteilung von willhaben, die Vorzüge von digitalen Strategien im Personalmarketing. Mit Blick auf die Workshop-Zusammenarbeit ergänzt er: „Als reichweitenstärkstes Einzelangebot in Österreich setzen wir auf eine intelligente Verknüpfung von ,Digital Advertising‘-Knowhow mit langjähriger Erfahrung im Bereich Job und Karriere. Die aktuelle Workshop-Serie setzt ein starkes Zeichen für Kundenorientierung und Nähe zum Markt.“

Die Teilnehmer der ersten Workshops waren sich einig, dass der digitale Auftritt eine ganzheitlich konzipierte, eigene Strategie darstellen muss. Der Weg hin zu einer „Digital Fitness“ erfordert zunehmend die bereichsübergreifende Zusammenarbeit in Unternehmen. Es geht um Themen, wie beispielsweise digitale Markenkonzeption, Online-Analyse definierter Zielgruppen oder die technische Umsetzung und Messbarkeit digitaler Werbemaßnahmen.
stats