Coca-Cola HBC Austria: Atos Codex Connected C...
 
Coca-Cola HBC Austria

Atos Codex Connected Cooler verbindet Kühlschränke weltweit

Eva Kelety/Coca-Cola HBC Austria
© Eva Kelety/Coca-Cola HBC Austria
© Eva Kelety/Coca-Cola HBC Austria

Die erste Anwendung für Retail wurde durch einen multinationalen Vertrag zwischen Coca-Cola HBC und Atos realisiert. Kunden sollen besser am POS angesprochen werden.

Atos, Anbieter für die digitale Transformation, hat End-to-End-IoT-Services für das Coca-Cola HBC Connected-Cooler-Programm umgesetzt. Durch einen multinationalen Vertrag sollen neue Erkenntnisse zum Verbraucherverhalten und zur Performance im Einzelhandel möglich werden. Das soll Abläufe effizienter machen und Umsätze steigern.

1,6 Millionen Kühlschränke, die von Coca-Cola am Point of Sale eingesetzt werden, sollen nun vernetzt werden – die ersten 300.000 bis zum Ende des Jahres 2018 durch die Lösung Atos Codex Connected Cooler. Dadurch soll es Coca-Cola möglich werden, bessere Daten am Point of Sale zu erhalten: Zur Platzierung und Verfügbarkeit von Kühlschränken im Ladengeschäft, Temperatur, Lagerbestand, Produktplatzierung, Kundenverhalten und Trends. Insgesamt können so Daten in 28 Ländern erhoben werden. „Mit dieser End-to-End-Lösung kann Coca-Cola HBC nicht nur die Daten von Millionen von angebundenen Kühlschränken auf einfache Weise verwalten; zugleich bildet sie auch die Grundlage dafür, weitere Elemente wie Regale und Verkaufsautomaten in IoT-Geräte zu verwandeln“, so Peter Pluim, Executive Vice President, Infrastructure und Data Management bei Atos.

Kundenansprache am POS
Gleichzeitig sorgen intelligente Kühlschränke dafür, über mobile Apps direkt mit dem Kunden vor Ort in Kontakt zu treten – kundenspezifische Angebote und Verkaufsaktionen sind mögliche Szenarien. „Die Vernetzung der Kühlschränke ist für uns der Startpunkt, den Markt zu digitalisieren und eine vernetzte Umgebung mit unseren Kunden und Ladenbesuchern aufzubauen“, sagt Alain Brouhard, Group Business Solutions & Systems Director und CIO bei Coca-Cola HBC. „In einem solchen Umfeld können wir Markteinführungszeiten verkürzen und den Betrieb effizienter gestalten. Gleichzeitig erhalten wir aufschlussreichere Marktanalysen und sind in der Lage, besser mit unseren Kunden zu interagieren.“
stats