Wirtschaftskammer Wien: Beginn der „Start-up ...
 
Wirtschaftskammer Wien

Beginn der „Start-up Challenge“

geralt/pixabay.com
Die fünfte Saison von „Innovation to Company“, der „Start-up Challenge“ der WK Wien, hat begonnen © geralt/pixabay.com
Die fünfte Saison von „Innovation to Company“, der „Start-up Challenge“ der WK Wien, hat begonnen © geralt/pixabay.com

„Innovation to Company“ – der Wettbewerb der WK Wien für Start-up-Unternehmen, ist bereit für seine fünfte Auflage.

Heute Montag erfolgt nicht nur der Kick-off für die Interimsregierung, sondern auch jener für die fünfte Saison von „Innovation to Company“, der „Start-up Challenge“ der WK Wien. Nach dem bewährten Prinzip können sich nun Start-ups für die fünf Challenges der sogenannten Buddys (etablierte Unternehmen) bewerben und anmelden. Auf der Kampagnenseite www.innovation2company.wien sind alle Aufgaben samt kurzem Video zu finden und es besteht direkt die Möglichkeit zur Teilnahme. „Der Anklang unserer Initiative ist ungebrochen – sowohl bei unseren Mitgliedern als auch bei den Start-ups. Wir sind stolz darauf jedes Jahr Wiener Unternehmen bei Innovationsvorhaben auf diese Art und Weise aktiv unterstützen zu können“, sagt Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien, zum Start der neuen Staffel.

Im Rahmen des Projekts arbeitet die WKW auch 2019 wieder mit dem Team rund um Maximilian Lammer und Martin Giesswein zusammen. In fünf Innovationsworkshops hat man mit den Buddyunternehmen folgende fünf Challenge-Aufgaben festgelegt, für deren Lösung sich ab ab sofort Start-ups bewerben können

• 3D-Druck (industriell) sowie Technologien für Bildumwandlung und Item Detection
• Asset Monitoring: Real Time Surveillance im Indoor- und Outdoor-Bereich, sowie AI
• Digitaler Wohnungskauf: als Gesamt- oder Teillösung insbesondere mit sicherem Dokumententransfer, Prozessverfolgung, Personenidentifikation, Smart Contract
• Onlinepräsenzoptimierung: mittels Behavioural Understanding, Prediction Customer Churn, Affiliate Performance Analysis, Pattern Detection
• Patienten-Journey-Optimierung durch Suchfunktion, Verfügbarkeitscheck, Einwilligungserklärung, Archivierung



Die Einreich- und Bewerbungsschluss ist der 10. Juli. Anschließend werden alle Bewerbungen gründlich analysiert und bewertet. Anfang September erfolgt die Auswahl der drei bis fünf Finalisten je Challenge, sowie eine intensive Vorbereitung der Startups auf die Pitch-Days im Oktober. Im Rahmen von insgesamt fünf Pitch-Days werden dann die Sieger ermittelt.
stats