Best Retail Cases : CASH sucht: Lösungen für ...
 
Best Retail Cases

CASH sucht: Lösungen für den E-Commerce

Megan_Rexazin / pixabay.com

Der Best Retail Cases Award geht in zweite Runde, diesmal mit exklusiver Österreich-Medienpartnerschaft von CASH. Ziel ist es, Anbieter und Händler mit ihren maßgefertigten Lösungen für den E-Commerce vor den Vorhang zu holen. Jetzt noch bis 15.01. einreichen!

Heuer wurden erstmals die von der Location Based Marketing Association (LBMA e.V.) ins Leben gerufenen Best Retail Case Awards für die besten Handelsinnovationen verliehen, die sich größtenteils bereits im praktischen Einsatz bewähren. Eine Medienjury und die Anwender kürten ihre Lieblingscases und vergaben in den Bereichen Sehenswertes in der Covid-Zeit, Retail-Technologien, Marketing, Service & Store Design, Omnichannel sowie E-Commerce ihre Stimmen. Auf der Website Best Retail Cases werden alle eingereichten Projekte aufgelistet und vorgestellt. Denn es gibt unzählige Optionen, mit denen sich der Handel für Gegenwart sowie Zukunft rüsten und Einkaufserlebnisse im Geschäft oder online kundenfreundlich gestalten kann. Auf der Best Retail Cases-Plattform können alle Eintragungen auch bewertet werden.

Für die zweite Runde 2021 suchen CASH und LBMA herausragende Lösungen diesmal mit E-Commerce-Schwerpunkt. Maßnahmen zur Kundenbindung oder Erhöhung der Conversion Rate lassen sich ebenso einreichen wie beispielsweise Optimierungen bei der Produktdarstellung oder der gekonnte Einsatz von Augmented und/oder Virtual Reality im Verkaufsprozess. Zusätzlich sind wieder Cases gesucht, die in den Kategorien Retail Technology, Retail Marketing & Service, Store-Design und Omnichannel glänzen. Hier geht's zur Einreichung!

Einreichen, Voten, Stöbern

Ab dem 7. Dezember werden die Anwender aufgerufen, für ihre jeweiligen Favoriten abzustimmen. Firmen können den Zeitraum bis zum Voting-Ende am 18. Januar 2021 nutzen, um für ihren Case zu werben und so möglichst viele Stimmen zu sammeln. Die Jury entscheidet in mehreren Sitzungen unabhängig vom Voting, wer ihrer Ansicht nach einen Preis verdient.


Auch Firmen, die nicht am Award teilnehmen möchten, können profitieren, indem sie ihre im praktischen Einsatz bewährten bzw. dafür geplanten Lösungen in der Best Retail Cases-Datenbank eintragen. Mit der immer weiter expandierenden Übersicht finden Händler und weitere Unternehmen schnell Technologien und Services, die ihnen beim Überwinden mannigfaltiger Herausforderungen helfen können.

Die Award-Gewinner 2020 finden Sie hier.

stats