: Black Friday Sale: 24 Stunden verbilligt s...
 

Black Friday Sale: 24 Stunden verbilligt shoppen im Netz

-
Quelle: Black Friday Sale
Quelle: Black Friday Sale

Dieses Jahr findet der Black Friday Sale erneut statt. Am 27. November 2014 werden die Österreicher wieder die Möglichkeit haben, für 24 Stunden zu gesenkten Preisen in den Online-Stores von bekannten Marken und angesagten Labels zu kaufen.

In Österreich findet am 27. November 2014 wieder der Black Friday Sale statt, auf www.blackfridaysale.at werden die Tore zu den Schnäppchen und Sonderangeboten geöffnet. Bei diesem Event ist es für alle Interessierten möglich, zu gesenkten Preisen in den Online-Stores von bekannten Marken und angesagten Labels zu kaufen. Das Datum ist bewusst gewählt: 2013 konnten Online-Shops in der Vorweihnachtszeit im November und Dezember Rekordumsätze einfahren. Millionen von Österreichern kaufen ihre Weihnachtsgeschenke bereits bevorzugt im Netz. Konrad Kreid, Initiator des erfolgreichen Online Shopping Events Black Friday Sale, erwartet auch in diesem Jahr ein Fortsetzen des Trends: „Das Weihnachtsgeschäft lohnt sich für Onlinehändler mehr denn je: Allein beim Black Friday Sale 2013 gaben die rund 1,2 Millionen Shopper in nur 24 Stunden durchschnittlich 202 Euro aus. Die Stardesignerin Lena Hoschek erzielte beim Black Friday Sale sogar einen Monatsumsatz.“



Der Black Friday Sale gilt ebenfalls als Trendindikator im österreichischen E-Commerce: So verzeichnete die Kategorie Mode im Vorjahr mit rund 48 Prozent die meisten Klicks, Elektronik folgte mit 26 Prozent auf dem zweiten Platz. Die Bereiche Beauty (zehn Prozent), Kinder (sechs Prozent), Wohnen (vier Prozent) und Reisen (zwei Prozent) waren eher von gezielten Käufen geprägt. Die weniger durchstöberten Reiseangebote waren etwa mit einem durchschnittlichen Warenkorbwert von 1.172 Euro der absolute Spitzenreiter 2013. Fashionartikel wurden zwar am meisten angeklickt, aber Elektronik erzielte mit im Schnitt 278 Euro den höchsten Umsatz. Wohnen erreichte durchschnittlich 157 Euro, Kinder 134 Euro, Mode 89 Euro und Beauty 59 Euro. Für dieses Jahr erwartet Kreid eine ähnliche Entwicklung. Neben Fashion und Reisen werden in diesem Jahr vor allem Elektronikartikel noch stärker zulegen – insbesondere neue Smartphones wie das iPhone 6, aktuelle Konsolen wie die Playstation 4 und Tablet PCs werden das winterliche Online-Geschäft prägen. Dieses Jahr erwartet Kreid rund drei Millionen Shoppingfans. Führende Shops und Marken wie Marionnaud, Dorotheum, HP, Sony, Tally Weijl, Weltbild und viele mehr sind mit Rabatten von bis zu 90 Prozent dabei.



stats