: BVDW gründet Gremium für Qualitätsbestrebu...
 

BVDW gründet Gremium für Qualitätsbestrebungen im Online-Marketing

-
Erik Pothast, Vorsitzender der BVDW Fokusgruppe „Digital Marketing Quality“: „Dass wir den Qualitätsaspekt nun in einem eigenen Gremium zusammenführen, ist im Kontext der Diskussionen, um etwa Sichtbarkeitsmessungen oder Fraud-Detection, nur logische Konsequenz.“ (Foto: BVDW)
Erik Pothast, Vorsitzender der BVDW Fokusgruppe „Digital Marketing Quality“: „Dass wir den Qualitätsaspekt nun in einem eigenen Gremium zusammenführen, ist im Kontext der Diskussionen, um etwa Sichtbarkeitsmessungen oder Fraud-Detection, nur logische Konsequenz.“ (Foto: BVDW)

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V zentralisiert digitale Marketingqualität in einem Gremium und will damit dem steigenden Stellenwert des Qualitätsaspektes im gesamten Spektrum des Online-Marketings gerecht werden.

Der BVDW zentralisiert digitale Marketingqualität in einem Gremium und will damit der Qualitätssteigerung im gesamten Spektrum des Online-Marketings gerecht werden. In einem ersten Schritt wird das neue Gremium, basierend auf der im Dezember veröffentlichten Guideline Viewability, Empfehlungen für die Sichtbarkeitsmessung in einen europäischen Marktkontext bringen und die Etablierung eines entsprechenden Standards vorantreiben.



Daneben wird sich die neu gegründete Fokusgruppe „Digital Marketing Quality“ unter anderem mit den Themen Transparenz, Qualitätssicherung, Verlässlichkeit und Stabilität digitaler Auslieferungsprozesse befassen.



Gremium als objektive Instanz



Der Anspruch des Gremiums soll es sein, eine objektive Verbändeinstanz als Anker und Referenzgeber für übergreifende Vertrauensbildung in den Markt zu integrieren. Während die Auslieferungsqualität in der Praxis bisher durch Vermarkter, Mediaagenturen und Werbungtreibende sowie Technologieanbieter sichergestellt wurde, soll mit der Fokusgruppe „Digital Marketing Quality“ eine Arbeitsplattform geschaffen werden, die sich dem Thema Qualitätssicherung auf nationaler wie europäischer Ebene annimmt.



Als Vorsitzender der Fokusgruppe wurde Erik Pothast (Media Impact) gewählt. Seine Stellvertreter sind Andreas Hamdorf (Pilot), Philipp von Hilgers (Meetrics) und Björn Kaspring (Interactive Media).



„Qualität im digitalen Marketing ist natürlich kein neues Thema im BVDW. Die zunehmende Vielfalt heutiger Messmethoden und -systeme schreit nach marktübergreifender Behandlung der Thematik. Dass wir den Qualitätsaspekt nun in einem eigenen Gremium zusammenführen, ist im Kontext der Diskussionen, um etwa Sichtbarkeitsmessung oder Fraud-Detection, nur logische Konsequenz“, erklärt Erik Pothast.



stats