: Chef von Alibaba zeigt Interesse an Apple ...
 

Chef von Alibaba zeigt Interesse an Apple Pay

-
Nach dem Start in den USA wurden bei Apple Pay nach drei Tagen bereits über eine Millionen Kreditkarten aktiviert. (Screenshot: www.apple.com)
Nach dem Start in den USA wurden bei Apple Pay nach drei Tagen bereits über eine Millionen Kreditkarten aktiviert. (Screenshot: www.apple.com)

Jack Ma hat auf einer vom “Wall Street Journal” veranstalteten Konferenz eine Zusammenarbeit mit Apple befürwortet. Anwesend war ebenfalls Apple-Chef Tim Cook, der ankündigte, mit Ma über mögliche Partnerschaften zu sprechen.

Alibaba Gründer Jack Ma hat Interesse an einer Zusammenarbeit mit Apple bezüglich des neuen iPhone-Bezahldienstes bekundet. Auf einer vom “Wall Street Journal” veranstalteten Konferenz, bei der unter anderem Apple-Chef Tim Cook anwesend war, sagte Ma: “Ich hoffe, wir können etwas zusammen machen.” Cook kündigte etwas später an, noch diese Woche mit Ma über verschiedene mögliche Partnerschaften sprechen zu wollen. Zu Alibaba gehört unter anderem der Bezahldienst Alipay mit 300 Millionen aktiven Nutzern.



Laut Cook wurden bei dem vor einer Woche zunächst in den USA gestarteten iPhone-Bezahldienst Apple Pay bereits in den ersten drei Tagen mehr als eine Millionen Kreditkarten aktiviert worden. Mittels Zahlung per Fingerabdruck ist es nun möglich, mit dem iPhone an der Kassa an einem Lesegerät mit NFC-Funk einzukaufen. Gleichzeitig arbeiten mehrere große US-Einzelhändler an einem eigenen System. So sperrten die Drogerieketten CVS und Rite Aid Apple Pay in ihren Geschäften. Cook sprach von einem “Scharmützel” und zeigte sich überzeugt, dass sich Apple Pay aufgrund seiner Sicherheit und Bequemlichkeit durchsetzen würde.



stats