: Das Programm der ersten etailment WIEN ist...
 

Das Programm der ersten etailment WIEN ist finalisiert

-
Screenshot: wien.etailment.at
Screenshot: wien.etailment.at

Am 23. Februar 2015 startet die etailment WIEN Konferenz, die aktuelle Entwicklungen und Trends im E-Commerce aufgreifen wird. Das Event findet parallel zur Google Analytics Konferenz im Austria Trend Hotel Savoyen statt.

Vom 23. bis 25. Februar 2015 findet die Premiere der etailment WIEN, einer neuen dreitägigen Fachveranstaltung, die die aktuellen Herausforderungen und Entwicklungen des E-Commerce branchenübergreifend aufgreift, statt. Das Event, das in Kooperation mit der vierten Google Analytics Konferenz im Austria Trend Hotel Savoyen in Wien ausgetragen wird, bietet den Besuchern zwei Konferenzen zum Preis von einer mit mehr als 60 Stunden Vortragsprogramm auf fünf Bühnen: rund 100 Branchenexperten aus dem D-A-CH-Raum liefern dem Fachpublikum im Rahmen von Vorträgen, Diskussionsrunden, Best Practice Beiträgen, Workshops konkrete Ideen für deren Geschäftserfolg.


In den Conference-Panels und Workshops vermitteln führende Kapazitäten aus Wirtschaft und Wissenschaft, Experten aus der Agenturszene sowie E-Commerce-Berater wertvolles Know-How zum erfolgreichen E-Commerce. Der Conference Day am 24. Februar bietet fünf parallele Vortragsstränge, deren thematische Vielfalt von Convenience, Digital Experience, Everywhere Commerce, Data Driven Commerce über Payment bis Social Commerce reicht. Zielgruppen der etailment WIEN sind in erster Linie Online-Marketing-Verantwortliche und Entscheidungsträger aus Unternehmen aller Größenordnungen sowie Shop-Betreiber, die sich vor Ort über die neuesten Innovationen und Trends im E-Commerce informieren und die Gelegenheit nutzen, sich mit den Vortragenden und Besuchern auszutauschen.


Bernd Platzer, Mastermind von etailment.at und etailment WIEN, über die neue Veranstaltung: „Wir wollen dem österreichischen Commerce den „Big Bang“ bieten, den er unserer Meinung nach verdient hat. Die namhaftesten Unternehmen mit exzellentem Know How stehen dafür auf der Bühne und arbeiten sich inhaltlich entlang der Commerce-Wertschöpfungskette ab – Shoptechnologien, Conversions, Loyalty- und Empfehlungsmanagement, Payment und Logistik als wesentliche Faktoren für Kundenzufriedenheit und Retourenmanagement.“


Programm-Highlights der Conference


Die etailment WIEN wird mit einer Keynote von Michelle Beeson, ihres Zeichens Analystin bei Forrester Research in London, eröffnet. Ihr Vortrag trägt den Titel „Get ready for a multi-touchpoint retail future“ und wirft einen Blick auf das Einkaufsverhalten der europäischen Konsumenten.


Die Vortragenden in den darauf folgenden etailment WIEN Programmsessions kommen u.a. von Hartlauer, Kadona, kernpunkt, MasterCard, McDonald’s Österreich, Mercateo Austria, NETCONOMY, Oberthur Technologies, Österreichische Post, Österreichisches GALLUP Institut, Palmers, PAYBACK, PayPalPfeiffer, Pimcore, point of origin, RegioPlan, Thalia Buch & Medien, UNITO Versand, Webtrekk und der Wirtschaftskammer Österreich. Das detaillierte Programm ist ab sofort auf der Event-Website http://wien.etailment.at/ abrufbar.


Die Expo


On Top gibt es alles, was man für erfolgreichen E-Commerce braucht: Die Expo ist der One-Stop-Shop für professionelles Commerce-Business. Hier präsentieren die wichtigsten E-Commerce Player ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen. Zu den Ausstellern zählen u.a. Digital Analytics Association (DAA), EURO LABEL – Österreichisches E-Commerce-Gütezeichen, lunapark, MaTelSo, Österreichische Post, PayLife, pimcore und Webtrekk.


Kartenvorverkauf


Die Teilnahme am Training- oder Workshop-Day kostet 490 EUR, der Besuch des Conference Days am 24. Februar 2015 kostet 590 EUR. Zwei-Tages-Tickets (Conference & Workshop) kosten 890 EUR, Drei-Tages-Tickets gibt es um 1.190 EUR. Tickets können im Online-Ticket-Shop http://wien.etailment.at/tickets/ erworben werden. Alle Preise verstehen sich exklusive 20 % Mehrwertsteuer.



stats