: Delinski bringt "smart table booking" nach...
 

Delinski bringt "smart table booking" nach München

-
V.l.n.r.: Moritz Fiebinger, Lukas Zielinski und Paco Matzinger, drei der vier Gründer von Delinski.
V.l.n.r.: Moritz Fiebinger, Lukas Zielinski und Paco Matzinger, drei der vier Gründer von Delinski.

Nachdem sich die Plattform Delinski bereits in Wien und Graz durchsetzen konnte, bietet die Restplatzbörse für Restaurants seinen Dienst nun auch in München an. Der Plattform ist es bereits gelungen, einige namhafte Restaurants der Stadt für die Idee zu gewinnen.

Das Unternehmen Delinski wagt nach den Standorten Wien und Graz den ersten Schritt ins Ausland und bietet seine Dienste nun auch in München an. Die Restplatzbörse für Restaurants vermittelt frei gebliebene Tische in den besten Lokalen der Stadt. Davon profitieren nicht nur die Gäste, die sich über einen großzügigen Nachlass von 30 Prozent freuen dürfen, sondern auch die jeweiligen Restaurants, die eine Optimierung ihrer Auslastung anstreben. Das Konzept nennt Delinski “smart table booking”: Freie Plätze werden mit Gästen besetzt, die durch das Service auch noch Geld sparen. Ebenso werden neue Zielgruppen für die Restaurants erschlossen.



Bereits namhafte Restaurants als Partner



Die Abwicklung im Restaurant kommt gänzlich ohne Gutscheine aus, der Nachlass wird auf der Rechnung ausgewiesen. Somit eignet sich das System ebenso zum stilvollen Einladen von Familie, Freunden und Geschäftspartnern Die Gründer Moritz Fiebinger, Paco Matzinger, Arno Nöbl und Lukas Zielinski möchten sich klar von herkömmlichen Konzepten wie Groupon, Daily Deal und anderen Angeboten abgrenzen: „Diesen Systemen ist es nie gelungen, eine für alle Beteiligte nachhaltige Lösung zu finden. Die Restaurants konnten keine Gewinne erzielen und damit potenziellen Gästen auch keine attraktiven Deals mehr bieten“, erklärt Zielinski.



Nach dem Erfolg in Österreich schätzt das Unternehmen seine Chancen auch auf dem deutschen Markt als gut ein: „Wir glauben, in München wird es genauso einschlagen“, freuen sich die Gründer. So konnte es den Gründern von Delinski bereits gelingen, einige namhafte Restaurants in München für die Plattform zu begeistern: „Einige der besten Lokale der Stadt sind bereits dabei.“



stats